Anzeige

Apple behebt kritischen Sicherheits-Fehler ohne den Entdecker zu nennen

    0

Apples Sicherheits-Praktiken geraten einmal mehr in die Kritik.

In den letzten Wochen häuft sich die Kritik an Apples Umgang mit Sicherheitslücken. Die Finder werden ignoriert, warten lassen oder erhalten nicht die ihnen zustehende Erwähnung.

Problem heimlich behoben

Unter iOS 15 war es möglich, den Sperrbildschirm zu umgehen. Das Problem wurde mit iOS 15.0.1 behoben. Weder der Entdecker noch die Lücke wurden öffentlich genannt.

Nicht der erste Vorfall

Das ist nicht das erste Mal, dass Apple hier „geizt“. Bereits im letzten Monat wurde ein Fehler in macOS bekannt, den der Konzern heimlich behoben hat, ohne dem Finder einen Credit zu geben.

via AppleInsider / Foto: Pixabay

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.