Anzeige

Angeschaut: die neue Apple TV+ Serie „Infiltration“

    4

Am Freitag ist wie berichtet eine neue SciFi-Drama-Serie bei Apple TV+ gestartet.

Wir haben uns „Infiltration“ für Euch angeschaut.

Worum geht’s? Die Serie zeigt eine Invasion von Außerirdischen aus den verschiedenen Perspektiven unterschiedlichster Menschen auf der ganzen Welt.

Drei Folgen zum Start verfügbar

Zum Glück hat AppleTV+ gleich zum Start drei Folgen zum Stream bereitgestellt, jeden weiteren Freitag erscheint eine neue Folge.

Den ersten Folgen gelingt es vom Start weg einen durchlaufenden Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Einen sehr guten Auftritt legt Sam Neill hin, der einen Sheriff kurz vor der Rente spielt, und der sich mit ungewöhnlichen Vorkommnissen in einem kleinen US-Vorort konfrontiert sieht.

Atmosphäre und Spannung in „Infiltration“

Gleichzeitig werden weitere Erzählstränge eingeführt, die erst einmal anscheinend nichts miteinander zu tun haben, und dennoch lenkt alles in die gleiche Richtung: eine außerirdische Bedrohung.

Uns haben die ersten Folgen durchweg gefallen. Atmosphäre, Spannung, Bild und Darsteller: alles Premium!

Zusammen mit Foundation positioniert sich AppleTV+ im Science-Fiction-Bereich gerade wirklich gut, da beide Serien frischen Wind in das Genre bringen. Neben „SEE“ und „Ted Lasso“ gehört „Infiltration“, das in den USA übrigens „Invasion“ heißt, zu unseren Top-4-Inhalten auf Apple TV+.

"Infiltration" auf Apple TV+
  • 9/10
    Story - 9/10
  • 10/10
    Optik - 10/10
  • 9/10
    Inszenierung - 9/10
  • 9/10
    Spannung - 9/10
9.3/10

iTopnews-Urteil zu "Infiltration"

Atmosphäre, Spannung, Bild und Darsteller: alles Premium. "Infiltration" gehört für uns zu den aktuellen Top-4-Angebote bei Apple TV+.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.