Anzeige

Nawalny-Wahl-App gelöscht: Apple und Google knicken vor Russlands Machthabern ein

    10

Apple und Google haben sich dem Druck gebeugt und in Russland eine wichtige App der Opposition gelöscht.

Morgen wird in Russland das Parlament gewählt. Anfang des Monats haben wir berichtet, dass die russische Regierung die Tech-Konzerne aufgefordert hat, eine wichtige App der Opposition aus den Stores zu nehmen. Regierungskritiker sehen darin Zensur.

Zensur wird angeprangert

Anfangs bestand noch die Hoffnung, dass Apple und Google der Anforderung nicht nachkommen. Dies hat sich leider nicht bewahrheitet.

Dabei sitzt Kremlkritiker Nawalny ohnehin bereits seit acht Monaten in Haft. Die russische Führung hat, nun also auch mit dem Druck auf Apple und Google, alles unternommen, um die von Nawalny entwickelte Strategie »Kluges Abstimmen« (»Smart voting«) zu unterbinden.

Nawalny-Anhänger prangern dies stark an. Weder Apple noch Google haben die Löschung in irgendeiner Form kommentiert.

Heruntergeladene Apps teilweise nicht mehr nutzbar

Die App kann nicht nur nicht mehr geladen, sondern auf manchen Geräten auch nicht mehr verwendet werden. Die App erklärt Nutzern, wie sie Gegenkandidaten der aktuellen Regierung unterstützen können.

PS: Auch Telegram hat Chats von Oppositionellen in Russland gesperrt…

via Spiegel / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.