Anzeige

iOS 14.8 schließt Pegasus-Sicherheitslücke

    0

Apple hat gestern iOS 14.8 für alle User veröffentlicht.

Wie zu erwarten war, musste Cupertino noch einmal bei iOS 14 nachbessern, bevor heute Abend wohl iOS 15 starten wird. Der Grund: Anfang des Monats wurde eine kritische Sicherheitslücke entdeckt – iTopnews.de berichtete.

iMessage für Exploit anfällig

iMessage ermöglichte einen sogenannten Zero-Click-Exploit, über den alle Apple-Systeme mit der Pegasus-Spyware infiziert werden könnten. An einem Fix dieser Lücke wurde bei Apple in den letzten Tagen intensiv gearbeitet.

iOS 14.8 liefert diesen nun und sollte daher von allen Usern geladen werden. Die von der israelischen NSO Group entwickelte Spyware namens FORCEDENTRY könnte die Lücke sonst ausnutzen. Sie wurde am 7. September Apple gemeldet, worauf das Unternehmen nun schnell reagiert hat.

iTopnews-Liveticker zum iPhone 13 Apple Event

via New York Times/Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.