Anzeige

Neue Zahlen: OnePlus rückt iPhone und Samsung Galaxy auf die Pelle

    4

Bisher galt auf dem Smartphone-Markt: iPhone und Samsung Galaxy – und dann lange Zeit nichts.

Apple und die Südkoreaner sind seit Jahren dominant. Xiaomi liegt auf Platz drei. Spannender wird’s dahinter: Die Marke OnePlus hat bereits Huawei ein- und überholt und wird auch hierzulande immer beliebter.

Analysen des Preisvergleichsportals Idealo zu OnePlus zeigen: OnePlus, das seine Modelle „Flaggschiff-Killer“ nennt, hat seine Bekanntheit deutlich ausgebaut. Die Nachfrage nach OnePlus-Handys ist 2021 wächst stark – plus 31 Prozent zwischen Januar und Juli 2021. Und damit werden OnePlus-Smartphones bei Idealo bereits häufiger gesucht als die Devices von Huawei und Google.

OnePlus rückt iPhone und Samsung Galaxy auf die Pelle

Die frischen Zahlen zeigen auch: Bei idealo ist die Nachfrage nach OnePlus-Handys in diesem Jahr weiter gestiegen. Von Januar bis Juli 2021 ging es zuletzt um 31 Prozent nach oben. Mittlerweile sind die Smartphones sogar beliebter als Modelle von Huawei (minus 44 Prozent, immer noch von US-Sanktionen und fehlenden Google-Apps betroffen) oder Google.

Im Juni zeigte sich erstmals, dass OnePlus an Huawei-Geräten vorbeiziehen konnte. Noch klafft eine Lücke zwischen Huawei (Platz 3 der Nachfrage bei Idealo/rund 14 Prozent) und OnePlus (Platz 4/2,8 Prozent). Doch die Konkurrenz ist gewarnt. Samsung stellt am 11. August auf dem Unpacked-Event neue Modelle vor und Apple präsentiert im September mit vier iPhone-13-Modellen seine Vorstellung von der Zukunft.

OnePlus hält mit OnePlus Nord 2 dagegen

Und OnePlus? Ende Juli erschien mit dem OnePlus Nord 2 (bei ComputerBild Testnote 2,0)  auch hierzulande das neueste preiswerte Mittelklasse-Smartphone von OnePlus.

399 Euro werden für die Version mit 128 GB fällig, 499 Euro für das 256-GB-Device.

Weitere Ausstattungsmerkmale des OnePlus Nord 2: 6,44 Zoll AMOLED-Display, WiFi 6, 50-MP-Hauptkamera mit Ultraweitwinkel-Sensor und Makrolinse, 32-MP-Frontkamera, 90 Hz Bildwiederholungsfrequenz, 8 bis 12 GB RAM, 4500 mAh Akku und 5G-Support.

Insgesamt schätzen Marktbeobachter die Chancen von OnePlus auch deshalb weiter gut ein, weil er Hersteller viele Preisklassen abdeckt: vom Einsteiger-Smartphone für 100 Euro bis zum High-End-Gerät über 800 Euro.

In der High-End-Klasse will OnePlus mit dem 9 und 9 Pro punkten (899 Euro/Foto).

Die Vorgänger 8, 8T und 8 Pro gibt’s inzwischen schon für 400 bis 600 Euro. Nord und Nord 2 bedienen die beliebte Mittelklasse, genauso wie das Nord NC und das N10 5G. Und in der Einsteigerklasse findet sich das OnePlus Nord N100 wieder, bringt ein 6,5 Zoll Display mit, verzichtet aber auf 5G und Full-HD, kostet dafür aber auch nur um 120 Euro.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.