Anzeige

Experten kritisieren Apples Pläne, Angestellte wieder ins Büro zu holen

    9

Geht Apple nicht genügend auf die Bedürfnisse seiner Angestellten ein?

Viele Leute haben sich in der Corona-Zeit an das Homeoffice gewöhnt. Sie wollen nicht zurück ins Büro, den Berufsverkehr oder die überfüllten Busse, sondern weiter von daheim arbeiten.

Bedürfnisse der Arbeitnehmer ändern sich

Trotz den Wünschen der Mitarbeiter will Apple seine Angestellte zurück in die Büros holen. Experten erklären nun aber: Die Bedürfnisse der Leute haben sich geändert.

Kündigungen drohen

Wenn Apple seine Leute zur Rückkehr zwingen wolle, riskiere der Konzern damit eine große Kündigungs-Welle. Firmen sollten stärker auf die Bedürfnisse der Angestellten hören, warnen die Arbeitswissenschaftler. Der Konzern müsse sich anpassen.

Im Oktober will Apple den Großteil seiner Angestellten wieder für mindestens 3 Tage pro Woche in den. Apple Park beordern. Ursprünglich war der Schritt schon für September geplant, wurde aber von Protesten begleitet.

Apples Angestellten stehen mit ihrem Wunsch nach mehr Home Office nicht allein da – iTopnews.de berichtete auch über ähnliche Wünsche deutscher Arbeitnehmer.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.