Anzeige

Neue AGB: Vorsicht, so will WhatsApp Euch überrumpeln

    32

WhatsApp ändert zum 15. Mai bekanntlich seine Nutzungsbedingungen.

Die neuen AGB ermöglichen es dem Messenger und Facebook, freier Daten untereinander auszutauschen. Dies führte zu einem riesigen Nutzerverlust – iTopnews.de berichtete.

WhatsApp-AGB werden verpflichtend

Zum 15. Mai werden die Bedingungen nach einer Verschiebung nun final gültig. Wer WhatsApp über das Datum hinweg nutzen will, muss ihnen zwingend zustimmen.

WhatsApp schaltet aktuell wieder Banner in der App, die Nutzer informieren, welche bislang noch nicht zugestimmt haben. Sie präsentieren einige wenige Infos über die neuen Regeln, aber dies nicht wirklich konkret.

Nicht einfach bestätigen!

Eher scheint das Unternehmen zu wollen, dass Nutzer die AGB über die Banner einfach bestätigen, ohne sie zu lesen. Wir raten allen, die davon überrumpelt werden könnten: Lest Euch die AGB unbedingt durch! Denn Facebook erhält so mehr Daten von Euch, selbst wenn Ihr dort nicht angemeldet seid.

WhatsApp Messenger
Soziale Netze
iPhone
(1835526)
164 MB
Gratis
Foto: WhatsApp
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.