Anzeige

Gmail-App für iOS endlich mit Datenschutz-Label

    0

Google hat seiner Gmail-App für iOS ein überfälliges Update verpasst.

Viele Google-Apps standen zuletzt in der Kritik, weil sie noch nicht aktualisiert wurden und daher keine Infos über Datensammel-Praktiken im App Store gaben. Das hat sich für Gmail nun geändert.

Keine Überraschungen auf der Liste

Nach dem Update auf die neue Version stehen im App Store nun die Datentypen, die die Mail-App sammelt und verarbeitet. Auf der Liste steht nichts wirklich überraschendes.

Googles Gmail App hat demnach Zugriff auf Euren Standort, die Benutzer-ID und Nutzungsdaten als Informationen, die an Werbetreibende/Drittanbieter weitergegeben werden.

Dazu kommen Eure Käufe, Euer Standort, Kontaktinformationen, Benutzerinhalte, Suchverlauf, Kennungen und Nutzungsdaten für Analysezwecke und App-Personalisierung. Ähnlich sieht es auch bei YouTube aus.

Andere Apps weiterhin ohne Label

Die Video-App und Gmail sind derzeit die einzigen beiden Google-Apps mit Datenschutzlabel im App Store. Andere bekannte Programme wie Google Maps und Google Fotos weisen nach wie vor keines auf.

Gmail – E-Mail von Google
Produktivität
universal
(9729)
314 MB
Gratis
Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.