Anzeige

Die neuen iPhone-12-Preise: Günstig, akzeptabel oder zu teuer?

    75

Ein neues Apple-Gerät unter 100 Euro – das gab es lange nicht mehr.

Die kleine Lautsprecher-Kugel HomePod mini, die Mitte November erscheint, kostet 96,50 Euro. Mit diesem Beinahe-Sonderangebot startete Apple-Boss Tim Cook seine zweite Neuheitenshow in diesem Herbst.

Es wird vier Modelle der iPhone-12-Reihe geben: iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max.

Die neuen iPhone-12-Preise: Günstig, akzeptabel oder teuer?

Ist der Preis auch mini?

Leider nicht. Das 12 mini kostet mit 64 GB Speicher 778,85 Euro – genauso viel wie bisher das normal große iPhone 11.

Das 12er in der Standardgröße 6,1 Zoll ist ab 876,30 Euro gut 100 Euro teurer als der Vorgänger. Hier hat es Apple versäumt, Samsung und Co. mit günstigeren Preisen unter Druck zu setzen.

Bei den Topmodellen 12 Pro und 12 Pro Max, deren Kameras nun bis zu fünffach zoomen, bleiben die Preise (ab 1120 Euro) konstant, oder sinken mit 256 GB und 512 GB sogar um rund 50 Euro.

Beim Pro sind die Preise aber ohnehin so maxi, dass kaum mehr Luft nach oben bleibt. Wichtig: Wenn die Mehrwertsteuer-Senkung Ende des Jahres wegfällt, werden die iPhones wieder spürbar teurer.

Wie kann ich sparen?

Das bisherige iPhone 11 bleibt ab 661,85 Euro bei Apple im Angebot. Außer auf 5G müssen Käufer auf nicht viel verzichten. Bei externen Händlern sind in den nächsten Wochen Preise um die 600 Euro drin. Aktuell liegt das iPhone 11 im Preisvergleich bereits bei 625 Euro.

Das iPhone SE mit altem Home-Knopf-Design, aber mit aktueller Technik, gibt es bei Apple weiterhin ab 466,90 Euro, und im freien Handel um die 430 Euro.

Und wenn ich doch ein 5G-iPhone haben möchte – was bringt mir 5G?

Im Moment noch relativ wenig. Webseiten, Videos oder Apps laden noch schneller als mit 4G/LTE. Bisher ist das neue Netz aber sehr dünn gestrickt. Und spannende 5G-Anwendungen kommen erst in den nächsten Jahren. Hauptvorteil eines 5G-Smartphones ist momentan, dass das Gerät damit fit für die Zukunft ist.

Um Ärger mit Kunden zu vermeiden, die kein 5G-Netz finden, ist der Datenturbo in den meisten aktuellen Tarifen von Telekom, Vodafone und O2 ohne Mehrkosten inbegriffen. Wer noch einen älteren Vertrag hat, sollte beim Kundenservice nachfragen, wie er 5G nutzen kann.

Eure Meinung zu den neuen iPhone-12-Preisen?

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.