N26 und seine Geldgeber: So clever läuft das Geschäft

    10

Die mobile Bank N26 ist eines der erfolgreichsten Fintechs der Welt.

Mit einer Firmenbewertung von über zwei Milliarden Euro ist es sogar das wertvollste Finanz-Startup Deutschlands. Dies wurde erst im Januar durch eine neue riesige Investitionsrunde erreicht – iTopnews.de berichtete.

Investitionen für mehr Wachstum im Tausch gegen Kontrolle?

Bei derart vielen Investoren, die die Finger im Geschäft haben, ist es für Gründer immer schwierig, weiterhin die Kontrolle über das Unternehmen zu behalten. Der Blog Finanzszene.de hat nun herausgearbeitet, wie das bei N26 funktioniert.

Die Gründer der Bank halten nämlich immer noch knapp 25 Prozent der Anteile. Dadurch und die Tatsache, dass die GmbH von N26 noch Anteile an sich selbst hält, könnten sie nach Einschätzung des Kommentars „sogar immer noch über eine faktische Sperrminorität verfügen“.

Grafik dröselt Investitionslage auf

Wer weiteres über die aktuellen Investitionsanteile bei N26 erfahren will, dem empfehlen wir die hilfreiche Grafik von Finanzszene.de. Und wenn Ihr ein iPhone X oder neuer besitzt und Apple Pay ausprobieren wollt, ist dies mit einem Konto bei N26 ganz einfach getan – denn die Smartphone-App unterstützt den Bezahldienst aus Cupertino:

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.