Anzeige
Anzeige


  • Die Switch bekommt morgen SNES-Klassiker zum Spielen – und bald sogar einen eigenen SNES-Controller. (mehr …)

    Alles außer i   0
  • Apple hat seit dem 1. Dezember eine Spar-Aktion zu Weihnachten laufen: „31 Tage, 31 Angebote“. (mehr …)

    Deals   0
  • Unsere App des Tages ist ein Spiele-Klassiker des Match-3 Genres – inklusive kleiner Dinos (mehr …)

    Apps   0
  • Mit dem frisch erschienenen RayCrisis vollendet Taito die Trilogie ihrer genialer Spiele-Klassiker. (mehr …)

    Apps   0
  • StarCraft und Total War: Warhammer sind zwei absolute Mac-Highlights. (mehr …)

    Apps   0
  • Die Microsoft Solitaire Collection bringt fünf klassische PC-Games auf iPhone und iPad. (mehr …)

    Apps   5
  • Deutsche Klassiker in Erstausgaben bietet Euch Klassiker der Literatur auf dem iDevice. (mehr …)

    Apps   0
  • Snake war gestern - jetzt kommt 0-SNAKE. So heißt die neue App von Evil Indie Games. (mehr …)

    Apps   1
  • Ein Fest für Gamer ist dieser Surftipp: Bei Archive.org können jetzt viele weitere legendäre Games online gespielt werden. (mehr …)

    Alles außer i   3

  • Anzeige

  • Rund ums Fest gibt es viele iPhone-iPad-Neubesitzer. Wir helfen Euch im App-Dschungel. Jetzt: Die besten Classic-Games. (mehr …)

    Apps   7
  • Der Game-Klassiker Myst kam 1993 auf den Markt und 2010 auf die iDevices. Nun steht das Sequel fürs iPad bereit. (mehr …)

    Apps   0
  • Letzte Nacht hat es ein weiterer Retro-Klassiker auf die iOS-Plattform geschafft: Allen Amiga-Fans sollte Defender of the Crown noch ein Begriff sein. Für 2,39 Euro gibt's eine Universal-App. Wer die Krone Englands noch einmal - so wie Mitte der 80er Jahre erringen will - sollte sich mit technischen Einschränkungen abfinden: Es handelt sich um eine emulierte Amiga-Version. Die Steuerung erfolgt mit dem Cursor - so wie früher. Die Grafiken sind naturgemäß nicht auf dem neuesten Stand. Hier geht's um Retro-Spaß, und den habt Ihr bei diesem Rollen- und Strategiespiel im Arcade-Stil garantiert. Wer also auf Old School-Ritterturniere, klassiche Schlachten und gnadenlose Soundtracks steht, greift auf jeden Fall zu. Die Kollegen von TouchArcade hatten schon Gelegenheit, das Spiel ausgiebig zu testen. Das rund 7-minütige Video haben wir Anschluss eingebettet: [HTML1]

    Apps   0
  • Es gibt bereits viele Piraten-Apps im Store. Sid Meiers Pirates! for iPad steht seit heute neu im Store - und nach dem ersten kurzen Anspielen dürfte bereits klar sein: Eine bessere Piraten-App findet Ihr derzeit nicht im Store. Für uns jetzt schon die App der Woche. Und wetten, dass Apple sie auch dazu wählt? Nicht nur das Game ist ein Klassiker auf PC und Mac aus den 90er Jahren, auch Sid Meier selbst ist eine Legende. Wir sagen nur: Civilization Revolution. Wichtig: Ihr benötigt Englisch-Kenntnisse, um das Spiel durchzuzocken. Mit einem Wörterbuch neben dem iPad macht das natürllich keinen wirklichen Spaß. Und: Hoffentlich habt Ihr lieber ein iPad 2, denn davor würde diese App grafisch optimiert. Was nicht bedeutet, dass sie auf einem iPad 1 nicht läuft. Aber sie läuft eben ruckeliger... Ein "Best-of-Pirates"-Video in rund zweieinhalb Minuten Länge zeigen wir Euch jetzt: [HTML1]    

    Apps   0
  • Zurück in die guten, alten Mac-Game-Zeiten! Das liegt erst recht seit dem Erscheinen von Bungies Marathon 1 (unser Review) wieder im Trend. Doch es kommt noch besser: Jetzt ist noch ein Mac-Klassiker für iOS erschienen, der uns schon zum Start 1994 feuchte Hände beschert hat. Das ruhmreiche 2D-Kampfspiel King of Fighters-i ist zurück - in einer aufgebrezelten Version von SNK Playmore. Zum Start kostet das Game 5,99 Euro, ist aber vorerst nur für iPhone und iPod erhältlich. Über eine iPad-Version haben wir aktuell noch keine Informationen. iOS sei dank: Die Grafiken sind opulenter als in den 90er Jahren, die Steuerung mit der virtuellen Kombi aus Pad und Joystick funktioniert ordentlich. Besser als wir es erwartet hatten... Vier Modi lassen sich spielen: Training, endloser Modus, Single Player und Team Player. 14 Charaktere des Originalspiels sind freigeschaltet. Bluetooth- und Game-Center-Anbindung kommen on top. Wirklich gelungen und fast das Beste: In den Extras spielt Ihr Sammelkarten für Eure Galerie frei, auf einem Marktplatz lassen sich sogar die Karten tauschen. Und damit nicht genug. Die Entwickler versprechen, dass im Herbst sechs weitere Charaktere hinzukommen - kostenlos. Dann wären wir bei insgesamt 20 Charakteren. Unsere Empfehlung: Beginnt auf jeden Fall mit dem Trainings-Modus, damit Ihr ein Gefühl für diesen Klassiker entwickelt und Euch für Combos fit macht. Fehlt wie gesagt nur noch die iPad-Version. Ansonsten stimmt das Gesamtpaket bei King of Fighters-i außerordentlich. Der Preis von 5,99 Euro geht absolut in Ordnung! Zum Wochenende bekommt Ihr hier eine App im Store, die auf jedes iPhone und jeden iPod gehört.        

    Apps   0