Anzeige

Sicherheitsforscher zeigt Exploit für iOS 15.2, Apple reagiert nicht

    0

Der Sicherheitsforscher Justin Sherman arbeitet daran, Lücken in der neuesten iOS-Version zu finden.
In einem Tweet verkündet Sherman einen ersten Erfolg. Sein Kernel Exploit funktioniert aber nur in 0,02 Prozent der Fälle. Grund dafür sollen Apples Sicherheits-Maßnahmen im Kernel sein.

Problem bereits bekannt, aber noch nicht behoben

Der Sicherheitsforscher gibt an, den Bug bereits vor einem Monat an Apple gemeldet zu haben. Bisher gibt es noch keine Informationen, wann er behoben werden soll.

iPhone 8 angegriffen

Der Exploit wurde auf einem iPhone 8 ausgeführt. Wie es mit der Unterstützung für andere Geräte aussieht, ist aktuell unklar. Auch über die Angreifbarkeit von iOS 15.3 ist (noch) nichts bekannt.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.