Anzeige

Siri Bugs sorgen für massive Probleme für Menschen mit Sehbehinderung

    9

Viele Menschen mit Sehbehinderung sind auf Apples Sprachassistent Siri angewiesen.

Doch aktuell beklagen sich genau diese Anwender über massive Probleme: Siri setzt einfache Sprachbefehle nicht mehr um. Die Probleme begannen schon im September, relativ zeitnah zum Release von iOS 15.

Siri führt Befehle nicht aus

So reagiert Siri mit Fehlermeldungen, wenn nach Details zu letzten Anrufen und Voicemails gefragt wird. Siri kann die Befehle nicht ausführen und öffnet einfach nur die Telefon-App. Für Betroffene nicht akzeptabel.

Verzichten müssen Sehbehinderte seit September auch auf die Rückruf-Option bei verpassten Anrufen oder den Mail-Versand. User monieren, dass diese Einschränkungen das iPhone quasi unbrauchbar machen würden. Doch Apple hat sich seit September nicht offiziell zu den Problemen geäußert.

Warum vernachlässigt Apple die Bedienhilfen plötzlich?

Schon seltsam: Apple hat sich besonders mit iOS 14 im Herbst 2020 große Verdienste um die Einführung von erweiterten Bedienhilfen erworben. Warum der Konzern die Themen Barrierefreiheit und Inklusion trotz zahlreicher Beschwerden jetzt plötzlich so vernachlässigt, verwundert dann doch.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.