Anzeige

i-mal-1: Was solltet Ihr tun, wenn Euer iPhone gestohlen wird?

    12

Es ist ein Schockmoment, den Ihr so schnell nicht mehr vergessen werdet.

Euer iPhone, der tägliche Begleiter, auf dem zahlreiche Dateien und Fotos gespeichert sind, ist gestohlen worden. Panik macht sich breit und Ihr wisst nicht, wie Ihr nun am besten reagieren sollt?

In diesem i-mal-1 geben wir Tipps. Aber zunächst einmal ist es wichtig, dass Ihr tief durchatmet, denn nur in Ruhe könnt Ihr alle relevanten Schritte einleiten, um Euer Smartphone möglichst schnell wiederzufinden.

 

iPhone geklaut – was tun?

Im ersten Schritt ist es hilfreich, Euer Gerät über die App „Wo ist“ zu orten. Meldet Euch direkt bei iCloud an und nutzt den „Find“ Modus oder ladet die App auf einem anderen iPhone herunter. Taucht das verlorene bzw. gestohlene Gerät in der angezeigten Liste nicht auf, war die Funktion „Wo ist“ nicht aktiviert und es kann nicht auf der Karte angezeigt werden. Jetzt ist es wichtig, dass Ihr das Gerät als gestohlen oder verloren markiert und damit eine Code-Sperre sowie die Deaktivierung von Apple Pay veranlasst. So kann der Dieb nicht weiter mit Ihrem Smartphone bezahlen.

Zuvor eine Versicherung einrichten hilft bei Verlusten

Unternehmen wie Zurich Klinc bieten die wertvolle Option, Eure Apple-Geräte zu versichern. Denn: Ist das iPhone geklaut, könnt Ihr zwar die Daten löschen, Euer Gerät habt Ihr dann aber immer noch nicht zurück. Eine Versicherung ersetzt Euch den Schaden, wenn Euch das Telefon unabsichtlich entwendet wurde. Informiert Euch aber genau über die Versicherungsbedingungen, denn fahrlässig verursachte Diebstähle gehören in der Regel nicht zu den erstattungsfähigen Zwischenfällen.

Das iPhone aus der Ferne deaktivieren

Zorn auf den Dieb ist selbstverständlich und so ist es nur nachvollziehbar, dass Ihr ihm keine ruhige Minute mit seinem iPhone gönnen werdet. Wenigstens hier habt Ihr sogar aus der Ferne die Möglichkeit, den Langfinger zu bestrafen. Sucht zunächst noch einmal über den Signalton nach Eurem iPhone, dass es nicht am Ende nur in die Sofaritze gerutscht ist. Wenn sich das Gerät nicht auffinden lässt, könnt Ihr den Verloren-Modus aktivieren.

Sobald Ihr diesen über Ihren Apple-Account aktiviert haben, wird das Gerät aus der Ferne gesperrt und es wird lediglich eine Nachricht mit Eurer Rufnummer auf dem Display angezeigt. Der Dieb kann nun nur noch eins machen: Euch anrufen! Das Smartphone verkaufen ist mit der Nachricht auf dem Display ebenso wenig möglich, wie die Selbstnutzung.

Und keine Sorge: Wenn das iPhone doch nur im Handschuhfach verschollen war, könnt Ihr den Verloren-Modus mit wenigen Klicks wieder löschen und den klassischen Zugangscode für die Wiederaktivierung Eures iPhones benutzen.

Achtung: Es gibt die zusätzliche Funktion, das iPhone zu löschen, allerdings ist diese nicht unbedingt ratsam. Wenn Ihr das komplette iPhone löscht, wird Euer Gerät aus der Ferne auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Die Suchfunktion wird somit automatisch deaktiviert. Eure Daten sind dann aber unwiderruflich verloren. Wenn Ihr also wisst, dass ein Dieb es auf sensible Daten abgesehen hat, ist der Lösch-Modus schmerzhaft, aber unumgänglich. Geht es lediglich darum, das Smartphone vor Weitergabe oder Fremdnutzung zu schützen, reicht der Verloren-Modus aus, um dem Dieb den Spaß zu nehmen.

Bild: JESHOOTS-com/Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.