Anzeige

i-mal-1: VPN installieren, darauf solltet Ihr achten

    0

Mit einem VPN wird das Surfen im Internet zu einer privateren Angelegenheit.

Immer wieder erreichen Lesermails mit Fragen rund um VPN. Diese wollen wir in diesem i-mal-1 klären.

Ein Virtual Private Network – dafür steht die Abkürzung VPN – baut eine verschlüsselte Internetverbindung über einen sicheren Tunnel auf. Weder IP-Adresse noch persönliche Daten werden so an andere Parteien weitergegeben.

VPNs punkten also mit einigen überzeugenden Vorteilen – doch lohnt es sich für Euch persönlich, ein VPN zu installieren?

Welches VPN ist das richtige?

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Anbieter von VPN-Diensten. Die Auswahl reicht von kostenlosen Apps bis hin zu Diensten, bei denen die User monatlich zahlen. Einer der wichtigsten Punkte ist die Seriosität des Anbieters. Erfahrungsgemäß ist dies bei kostenfreien Angeboten leider nicht immer der Fall. Sucht Euch deshalb besser ein VPN mit einer geringen monatlichen Gebühr und allen Funktionen, die Ihr benötigt. Meist lässt sich ein Programm auch lediglich für einzelne Monate abschließen.

Achtet zudem unbedingt auf die Kompatibilität mit den Systemen. Nutzt Ihr ein iPhone und einen Computer mit Linux, so solltet Ihr euch ein VPN zulegen, das auf den beiden Betriebssystemen einwandfrei läuft. Besonders ein gutes Linux VPN zu finden, kann eine Herausforderung sein. Mit der richtigen Option braucht Ihr Euch keine Gedanken mehr darum machen, welches Betriebssystem Euer Gerät hat.

Erhöhte Privatsphäre

VPN-Dienste sorgen dafür, dass persönliche Daten im Internet besser geschützt sind. Cyberattacken sind nach wie vor eine Bedrohung, die mit den Jahren sogar immer weiter anwächst. In den Jahren 2020/2021 wurden laut einer Studie von Bitkom neun von zehn Unternehmen Opfer eines solchen Angriffs. Der Einsatz eines VPN minimiert das Risiko solcher Attacken und kann so sowohl Unternehmen als auch Privatnutzer schützen. Die Daten der Internet-User sind so um einiges sicherer als ohne VPN-Verbindung.

Wenn Ihr viel auf Reisen seid…

Wenn Ihr viel unterwegs seid oder oft öffentliche Netzwerke nutzt – zum Beispiel in Cafés und am Flughafen – dann gibt Euch ein VPN einen Extra-Boost an Sicherheit. Leider sind öffentliche Netzwerke nicht immer besonders sicher. Es ist für Betrüger einfacher, darüber an sensible Daten zu gelangen und diese zu missbrauchen. VPN-Dienste sorgen dafür, dass die Verbindung über einen sicheren Tunnel geleitet wird. So gelangen Daten nicht in die falschen Hände und User sind auch unterwegs sicher beim Surfen im Internet.

Zudem solltet Ihr bedenken, dass man aus manchen Ländern nicht auf bestimmte Webseiten zugreifen kann. Einige sind komplett für die Nutzung gesperrt, andere funktionieren anders. Letzteres ist vor allem bei Streaming-Diensten der Fall: Netflix beispielsweise passt sein Angebot auf den jeweiligen Standort an. Es kann also sein, dass Eure Lieblingsserie in einem anderen Land gar nicht verfügbar ist. Mit einem VPN kann eingestellt werden, von welchem Land aus Ihr auf eine Seite zugreifen möchtet. Denkt unbedingt daran, das Programm vor Eurer Reise zu installieren. In manchen Ländern sind VPNs nicht downloadbar.

So könnt Ihr die Internetgeschwindigkeit aufrechterhalten

Die Nutzung eines VPN kann die Geschwindigkeit der Verbindung verringern. Natürlich könnt Ihr das VPN jederzeit aus- und danach wieder anschalten. Diese Herangehensweise ist allerdings etwas umständlich. Sucht Euch deshalb am besten ein VPN, bei dem Ihr selbst entscheiden könnt, welche Seiten Ihr mit und welche ohne VPN-Verbindung besuchen wollt. Die meisten Anwendungen nennen dies Bypass-Funktion oder Split Tunneling. Dies hilft Euch dabei, das VPN bestmöglich zu nutzen und das Beste aus Eurem Internet-Erlebnis herauszuholen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.