Anzeige

iPhone: TSMC baut ab 2023 hauseigene 5G-Modems von Apple

    0

Das iPhone läuft derzeit (noch) mit 5G-Modems externer Hersteller.

Wie Nikkei berichtet, soll damit ab dem Jahr 2023 damit Schluss sein. Statt Modems von Qualcomm sollen dann eigene Bauteile für die 5G-Konnektivität in den Smartphones verbaut werden.

5G von TSMC, mit Wissen von Intel

Als „Vorbereitung“ hat Apple 2019 die Modemsparte von Intel übernommen. Mit deren Expertise im Hintergrund soll in knapp einem Jahr TSMC in Taiwan Apples Modems bauen.

Dafür wird wohl die 4nm-Technologie von TSMC zum Einsatz kommen, die auch für Chipsätze anderer Natur genutzt wird. Passend zur Meldung verkündete Qualcomm übrigens vor Kurzen, dass die Firma erwartet, ab 2023 nur noch 20 Prozent der iPhone-Modems zu liefern.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.