Anzeige

iPhone 13 Cases, Watch-Armbänder und mehr: Neue Nomad-Kollektion durchgestöbert

    0

Der bekannte Zubehör-Hersteller Nomad stattet auch Apples neueste Geräte mit Zubehör aus.

Schade eigentlich, dass die Nomad-Produkte häufig noch immer etwas unterm Radar fliegen, wenn es um Zubehör-Kauf geht. Seit 2012 produziert das Unternehmen hochwertige Produkte. Hervorgegangen ist es aus einer Kickstarter-Kampagne zu einem robusten Kabel. Die Early Adopter waren so angetan, dass Nomad sich nach und nach immer breiter aufgestellt hat – von Cases über Folien bis zu Watch-Armbändern.

Ich habe mich in den letzten Tagen durchs Sortiment gewühlt – denn Nomads Zubehör mit seinem Anspruch minimalistisch und praktisch zu sein, hat mir schon immer gefallen. Über 100 Zubehörprodukte gibt es inzwischen. Für alle gilt der Anspruch von Nomad: nachhaltig, langlebig und ressourcenschonend sollen die Produkte sein. Das ein oder andere Zubehör gehört auf Eure Watch-Liste, hier meine subjekte Auswahl.

iPhone: Leder-Cases und Leder-Folios

Die Hüllen bestehen alle aus pflanzlichem gegerbtem Leder (das in Chicago eingekauft wird). Für alle Cases ist eine digitale NFC-Business-Card von popl integriert.

Leder ist nicht gleich. Nomads Versprechen, bei meinen bisherigen Cases wurde es bisher eingehalten: Das Leder sieht an Tag 100 wie an Tag 1 aus.

Nomad unterscheidet zwischen dem „Modern Leather Case“, das auch MagSafe-kompatibel ist und dem Folio (ebenfalls MagSafe-optimiert). Drei einzelne Kreditkartenfächer stehen hier bereit, und ein großes: Dieses lässt sich aber auch für Visitenkarten oder Geldscheine nutzen.

Bei meinen drei ausprobierten Cases stimmten alle Aussparungen für die Buttons und Lautsprecher, Passgenauigkeit ist selbstverständlich, alles andere wäre komisch…

Die Preise liegen bei 59,95 (Cases) bzw. 79,95 US-Dollar (Folio/Foto unten), Apple liegt mit 65 Euro für die Leder-Cases darüber. Die Nomads wirken (auf mich) robuster.

Das Sportcase mit MagSafe ist besonders kratzfest („Premium Scratch Resistant“), ich habe es jetzt nicht extra ausprobiert, mit einem scharfen Gegenstand daran zu gehen. In den letzten zwei Wochen ist aber rein gar nichts passiert. Trotz fast 24/7-Nutzung konnte ich bisher weder einen Kratzer noch abgeschabtes entdecken.

Ich tendiere aber generell eher zu den Leder-Cases, die Rückseite der Sport-Cases ist mir ein wenig zu rutschig.

Alternativen zu Cases und Folio: Leder-Skin und Bumper

Kurz erwähnt, wenn auch für mich kein Thema: Nomad bietet auch ein Leder-Skin für die neuen iPhones an. Es wird auf einfache Weise an der Rückseite befestigt. War nie mein Ding. Bei mir soll es eher Rundumschutz sein. Hier seid Ihr bei Gefallen aber schon mit 29,95 Dollar dabei.

Oder Ihr seid Bumper-Liebhaber. Das Kit mit Bumper und Screen Protector ist mit 24,95 Dollar aber ein echtes Schnäppchen.

Und was noch?

Gelungen finde ich auch abseits des iPhone 13/13 Pro/13 Pro Max Zubehörs die reichhaltige Palette weiterer Produkte. Drei kleine Tipps: Die Apple Watch Sport Straps sind neu im Programm. Fünf Apple-Watch-Armbänder für je 59,90 Dollar bietet Nomad, ich habe mir übrigens die Ash-Green-Variante gegönnt…

Was ich auch noch spannend finde bei Nomad, jetzt aber keine Must-Haves: Das USB-C-Lightning-Kabel von Nomad in 3 Meter (!) Länge mit spezieller Kevlar-Beschichtung nutze ich schon weit über ein Jahr. Und die halten auch noch ein paar Jahre, oder wie Nomad auf der Verpackung schreibt: Sie halten garantiert länger als das iPhone selbst.

Absolutes Gimmick für alle mit zuviel Geld, trotzdem nicenstein, wie ein Freund anmerkte: Das Leder-Cover für den MagSafe-Charger. Das braucht nun wirklich niemand „unbedingt“, 24,95 US-Dollar sind eine Ansage.

Ok, man findet vieles von Nomad bei Cyberport, kann sich auch bei Amazon schon gut verstöbern bei Nomad, ich bin einiges an Geld losgeworden, aber wenn die Produkte den Ansprüchen entsprechen, kaufe ich lieber einmal (als zweimal günstiger).

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.