Anzeige

Neuen Dyson V15 Detect Absolute angeschaut

    5

Wir haben uns das neue Flaggschiff von Dyson genauer angeschaut.

Vorab soviel: Durch die Lasertechnologie des neuen Dyson Modells V15 Detect Absolute entgeht Euch kein einziges Staubkorn mehr. Wie erklären alle Vorteile.

Der Dyson V15 Detect Absolute: Mit dem Laser dem Staub auf der Spur

Der Dyson kommt gleich mit zwei Neuerungen: Die Partikeldichte wird durch einen Laser gemessen und die Rotationsbürsten sind so gebaut, dass sich keine Haare mehr aufwickeln können. Das hat zwar seinen Preis, aber Dyson Staubsauger bieten auch einiges an Qualität.

Was kann der neue Dyson-Akku-Staubsauger?

Akku-Staubsauger sind aktuell sehr beliebt, da die Reinigung ohne Kabel deutlich flexibler ist. Neben den Dyson-Modellen gibt es noch viele weitere solcher Sauger, die bereits günstiger zu haben sind. Schaut Euch den Akku-Staubsauger-Test an, dort wurden alle verfügbaren Modelle ausführlich miteinander verglichen. Übersichtlich bekommt Ihr da die besten Akku-Staubsauger vorgestellt, aber auch die geeignetsten Modelle für Tierhaare und mit integrierter Wischfunktion. Dyson belegt dort übrigens nur den zweiten Platz, so viel sei vorweggenommen. Jetzt werfen wir aber einen Blick auf alle Eigenschaften des Dyson V15 Detect Absolute:

Leistungsstarker Motor mit innovativer Zyklonen-Technologie

Der Hyperdymium Motor von Dyson läuft mit bis zu 125.000 Umdrehungen pro Minute. Die hohe Leistung macht es möglich, dass neben grobem Schmutz auch winzig kleine Partikel aufgesaugt werden können. Durch 14 Basissyklone wird dann eine solche Zentrifugalkraft freigesetzt, dass der Schmutz von der Luft getrennt wird. Durch ein filigranes Filtersystem wird anschließend nur wirklich reine Luft wieder ausgegeben.

Bodendüse mit Lasertechnologie

Die große Innovation des Dyson V15 ist sicherlich die “Slim Fluffy Laser”-Düse. Sie ist schlank und transparent, sodass Ihr einen freien Blick auf die weiche Walze habt. Diese ist Gelb-Lila und zwischendrin sind schwarze Carbonfasern integriert, welche antistatisch wirken, sodass auch feinster Staub aufgenommen wird.

Seitlich befindet sich ein grünes Element: der innovative Laser, um Staub sichtbar zu machen. Dieser wirft im Betrieb einen grünen Laserstrahl auf den Boden. Feinster Staub und auch grober Schmutz werden dadurch perfekt erkennbar. Die Saugkraft orientiert sich parallel an den erkannten Schmutzpartikeln.

Einfache Entleerung

Der Staub-Tank fasst üppige 0,77 Liter, was sehr großzügig ist. Bei der Entleerung wird das Saugrohr abgenommen, das Gerät wird über den Mülleimer gehalten und anschließend zieht Ihr den roten Bügel nach hinten. Dadurch öffnet sich eine Klappe an der Front und der Tank wird nach vorn geschoben. Das funktioniert sehr einfach und macht sogar fast ein wenig Spaß.

Jede Menge Zubehör im Lieferumfang

Beim Lieferumfang war Dyson sehr großzügig, so erhaltet Ihr unter anderem einen Flex-Adapter, der das Saugen unter flachen Möbelstücken deutlich vereinfacht. Für Fußleisten ist ein Aufsatz mit Borsten dabei und für ganz enge Stellen gibt es sogar noch eine Fugendüse.

Zusätzlich wird eine Halterung mitgeliefert, mit der sich zwei Aufsätze einfach am Saugrohr befestigen lassen. So könnt Ihr die am häufigsten verwendeten Aufsätze immer schnell greifen. Zwei weitere Adapter können an der mitgelieferten Wandhalterung befestigt werden. Auch das Kabel der Ladestation lässt sich darin einfach verstauen.

Leistungsstarker Akku

Der neue Dyson hat eine offizielle Akkulaufzeit von bis zu einer Stunde. Da der V15 Detect Absolute jedoch die Leistung intelligent je nach Verschmutzung anpasst, sind sogar bis zu 90 Minuten möglich. Die Ladezeit beträgt rund viereinhalb Stunden, was völlig im Rahmen ist. Sehr hilfreich ist auch, dass die Restlaufzeit auf dem Display des Saugers sekundengenau angezeigt wird.

Fazit

Das Fazit des Dyson V15 Detect Absolute fällt sehr positiv aus. Es ist ein Akku-Staubsauger mit hohem Spaß-Faktor und tollen Reinigungsergebnissen. Die Lasertechnik ist innovativ, kein Staubkorn bleibt noch unsichtbar. Der Preis ist jedoch relativ hoch, weshalb Ihr Euch ggf. im Akku-Staubsauger-Test noch nach weiteren guten Modellen umschauen solltet, die zu Euren Bedürfnissen passen. Übrigens gibt es mittlerweile auch viele moderne Handstaubsauger, die deutlich handlicher sind, als die klobigen Modelle von früher.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.