Anzeige

iOS 15.1 und iPadOS 15.1 für alle ist da: Das ist neu

    13

Apple hat soeben iOS 15.1 und iPadOS 15.1 für alle User freigegeben.

Die Updates können ab sofort auf gewohntem Wege geladen werden. Sie bringen neben Bugfixes auch einige Features (zurück).

ProRes da – das müsst Ihr beachten

Auf dem iPhone 13 Pro können mit iOS 15.1 ProRes-Features endlich manuell bei Fotos und Videos ein- und ausgeschaltet werden.

ProRes bietet Euch hohe Farbtreue und geringe Kompressionen. Es richtet sich ähnlich wie ProRaw an Nutzer, die Aufnahmen professionell bearbeiten. Apple führte ProRes 2007 mit Final Cut Pro 6 ein. Jetzt landet das Format auf den 13-Pro-Modellen.

Wichtig zu wissen, Ihr braucht entsprechenden Speicherplatz zur Nutzung: Beim iPhone 13 Pro (Max) mit „nur“ 128 GB nimmt ProRes Videos mit maximal 1080 Pixel (30 Bilder pro Sekunde) auf. Hier verbraucht Ihr 1,7 GB Speicher pro Minute. Falls Euer 13 Pro (Max) mehr Speicherplatz hat, sind auch Aufzeichnungen mit 4K-Auflösung möglich.

AirPods-Fehler mit Siri behoben

Außerdem kann die Geräuschunterdrückung von AirPods Pro wieder mit Siri (de-)aktiviert werden.

SharePlay startet für alle User

Zudem kommt SharePlay für alle User. Damit könnt Ihr gemeinsam mit Freunden Songs via Apple Music hören. Auch über FaceTime geht das.

Watch-Fehler beseitigt und Sicherheitslücke geschlossen

Desweiteren hat Apple einen Fehler bei der iPhone-Entsperrung mit der Watch behoben. Abschließend schließt Apple mit dem Update noch eine kritische Sicherheitslücke – die Aktualisierung lohnt sich also.

Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.