Anzeige

Apple füllt mit Datenschutz-Neuerungen eigene Werbe-Kassen

    3

Apple sorgt mit seinen Datenschutz-Regelungen für deutlich höhere Werbe-Einnahmen.

Der Konzern macht es Drittanbietern immer schwieriger, Nutzer zu tracken und so zielgerichtete Werbung zu verkaufen. Seit den Änderungen sind Apple eigene Werbe-Umsätze stark gestiegen.

Deutlicher Anstieg an gesponserten Downloads

App-Entwickler können sich im App Store gute Platzierungen für ihre Anwendungen kaufen. Diese Werbung-Maßnahmen sorgten dafür, dass Apples Marktanteil an gesponserten Downloads von 17 auf 58 Prozent gestiegen ist.

Apple will Umsätze mit App-Store-Werbung verdoppeln

Die Umsätze in diesem Bereich sollen sich künftig verdoppeln. Auch Werbetreibende geben an, immer mehr Geld an Apple zu bezahlen.

Auch weil Apple der einzige Anbieter ist, der noch gute Analytics-Daten liefern kann. Den Mitbewerbern hat der Konzern damit quasi im App Store den Riegel vorgeschoben.

via Mashable / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.