Anzeige

iPhone 13 Pro: Nicht alle Apps mit 120 Hz – das ist jetzt zu tun

    1

Mit iOS 15 können viele Apps nicht mehr als 60 Bilder pro Sekunde darstellen – das wird geändert.

Mit dem iPhone 13 hat Apple endlich auch ein 120-Hz-Display verbaut. Damit lassen sich Animationen viel flüssiger darstellen als mit 60 Bildern pro Sekunde.

Apple arbeitet an Dokumentation

Die meisten Entwickler können die 120 Hz allerdings noch nicht nutzen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass iOS die Bildwiederholraten nur für Standard-Animationen der Benutzeroberfläche automatisch und ohne Zutun des Entwicklers erhöht.

Apple hat nun klargestellt, wie Entwickler agieren müssen.

ToDo: Eintrag in Plist-Datei hinzufügen

Eine Dokumentation, wie die 120 Bilder pro Sekunde genutzt werden können, steht für alle Developer bereit:

Wer für seine App vollen Zugang zu ProMotion wünscht, muss einen Eintrag in der Plist-Datei hinzufügen, um zu deklarieren, dass die App die verfügbare höhere Bildwiederholfrequenz benötigt. So stellt Apple nach eigenen Angaben, dass das System die Ressourcen nur den Apps zur Verfügung stellt, die auch tatsächlich von der höheren Bildwiederholrate profitieren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.