Anzeige

Südkorea: Apple muss im App Store alternative Zahlungsweisen erlauben

    1

In Südkorea wurde ein für Apple kritisches Gesetz erlassen.

Dort müssen App-Store-Betreiber wie Apple und Google künftig alternative Zahlungsweisen neben ihrem eigenen anbieten. So soll gegen Monopolisierung des App-Sektors gearbeitet werden.

Gesetz ist bereits durchs Parlament

Das Gesetz wurde vom Parlament bereits bestätigt, muss jetzt nur noch vom Präsidenten Moon Jae-in gegengezeichnet werden. Seine liberaldemokratische Partei ist auch für den Entwurf verantwortlich.

International schlägt das Thema deswegen hohe Wellen, weil es der Grund für den heißen Rechtstreit zwischen Apple und Epic Games in den USA ist. Letztere Firma hatte ein alternatives Zahlungssystem in Fortnite eingeführt; Apple warf die App daraufhin aus dem Store.

Apple hat sich bislang zum neuen Gesetz in Südkorea konsequent nicht geäußert. Google will laut eigener Aussage seine Möglichkeiten prüfen, wird sich dem Gesetz aber natürlich beugen.

via Korea Herald/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.