Anzeige

Maschinelles Lernen: Atemfrequenz mit AirPods untersuchbar

    0

Apple investiert unter anderem viel in maschinelles Lernen.

Regelmäßig werden zugehörige Forschungsergebnisse aus dem Bereich auf einer Apple-Sonderseite veröffentlicht. Die neueste Publikation befasst sich mit dem Untersuchen der menschlichen Atemfrequenz mithilfe von Geräten wie den AirPods.

Menschliche Fitness im Alltag messen

Die Atemfrequenz ist ein Indikator für die menschliche Fitness – und soll im Alltag effizient mit Wearables gemessen werden können, wie die Studie zeigt. Apple hofft sicherlich, dass zu solchen Zwecken die in der Studie nicht namentlich genannten AirPods eingesetzt werden.

Die Studie erklärt entsprechend:

Obwohl Sensoren wie Thermistoren, Atemmesswandler und akustische Sensoren die genaueste Schätzung des Atemmusters einer Person liefern, sind sie aufdringlich und für den täglichen Gebrauch möglicherweise nicht bequem. Im Gegensatz dazu sind tragbare Kopfhörer relativ kostengünstig, zugänglich, bequem und ästhetisch akzeptabel.

Die gesammelten Testdaten, zu denen auch Herzdaten von Apple Watches hinzugezogen wurden, seien vielversprechend:

Nach unserem Wissen hat keine frühere Studie Daten untersucht, die von natürlichen Bedingungen aus Innen- und Außenbedingungen gesammelt wurden, wahrnehmungsbezogene Daten verwendet und versucht, ein Ende-zu-Ende-System zu bauen, das Filterbankenergien verbrauchen kann, um die Atmung direkt vorherzusagen […].

Ob und wie diese Ergebnisse in künftigen Health-Features von Apple umgesetzt werden könnten, sagt die Studie natürlich nicht. Denkbar ist es aber in jedem Fall.

Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.