Anzeige

i-mal-1: Wie finanziere ich ein neues Handy?

    0

Ein Handy ist nicht mehr nur ein Gebrauchsgegenstand, der zum Telefonieren funktionieren muss.

Sowohl der Funktionalitätsumfang als auch der Prestige-Wert eines Handys sind stark davon abhängig, wie aktuell ein Modell ist.

Der Markt bringt immer häufiger neue Innovationen heraus und alte Geräte werden immer schneller obsolet. Da sich an den hohen Anschaffungspreisen nichts ändert, kann es sich aber kaum jemand leisten, alle paar Monate ein neues Handy zu kaufen.

In diesem i-mal-1 zeigen wir alternative Möglichkeiten, wie Ihr bei Interesse einen Handykauf finanzieren könnt.

Handy-Ratenzahlung

Verkaufsplattformen für Handys wie handyratenkauf.com spezialisieren sich auf den Ratenverkauf. Er ermöglicht es mit selbst ausgewählter Ratenanzahl und -größe direkt ein neues Handy zu erhalten, aber es erst danach Stück für Stück mit Zahlungen zu finanzieren, die leichter zu erledigen sind als ein teilweise vierstelliger Betrag auf einen Schlag.

Auswahl

Die Auswahl der möglichen Handys ist nicht begrenzt. Angeboten werden alle aktuellen Modelle auf dem Markt, wie es bei einem regulären Mobilhandyverkäufer der Fall ist.

Umstände

Manche Elektronikverkäufer verkaufen Computerteile und Handys nicht mit Ratenzahlung. Wenn doch, dann ist der Kauf eines Telefons dabei oft an einen Mobilvertrag geknüpft, bei dem man die Anschaffungskosten des Handys monatlich im Tarif des Vertrags miteinbezieht. Unterschiedliche Verkäufer arbeiten zudem mit unterschiedlichen Zahlungsunternehmen und Banken zusammen. Deshalb kann man die Menge der Raten, ihre Höhe und Zinsen nicht immer beliebig verändern.

Handyratenkauf.com arbeitet mit dem im Online-Handel etablierten Zahlungssystem von Klarna zusammen. Vor der Zahlungsabwicklung überprüfen sie die Bonität des Käufers, das heißt, dass die Einkommenshöhe überprüft wird und negative Schufa-Einträge ausgeschlossen werden. Sie wollen sichergehen, dass die monatlichen Zahlen gestemmt werden können und der Käufer nicht bereits zu Schulden neigt.

Im Anschluss kann der Käufer festlegen, wie häufig die Zahlungen innerhalb der nächsten 24 Monate stattfinden sollen und damit auch, wie hoch sie sind. Je weniger Ihr monatlich zahlt, desto höher sind die Zinsen. Das heißt, es lohnt sich, wenn möglich, größere Mengen zu zahlen. Es gibt auch die Möglichkeit, sollte ein plötzlicher Geldzuwachs winken, den Restbetrag mit einem Mal zu zahlen und den Kauf so vollständig abzuschließen.

Pro & Contra

Pro: planbar, alle Modelle verfügbar, sicher

Contra: Zinskosten; Bonität muss gegeben sein

Handy-Angebote

Wer es nicht eilig hat, kann die Augen nach Finanzierungsangeboten offenhalten. Hersteller und Verkäufer von Handys bieten meist in regelmäßigen Abständen Rabattaktionen und Niedrigratenkäufe an.

Auswahl

Die Auswahl der reduzierten Geräte liegt ganz in der Hand des Herstellers oder Verkäufers. Oft handelt es sich dabei entweder um Restware, die Verkäufer mit attraktiveren Preisen loswerden wollen, oder um neue Modelle, die dadurch in Umlauf gebracht und populär werden sollen. Wer ein bestimmtes Gerät im Kopf hat, wird unter Umständen lange darauf warten müssen, bis es endlich angeboten wird. Teilweise ist das dann erst so weit, wenn das Handy schon nicht mehr aktuell ist.

Umstände

Voraussetzung ist, dass sich Verkäufer und/oder Hersteller zu einer Rabattaktion entscheiden. Viele Termine dazu haben sich fest etabliert. Vor Weihnachten und zu anderen Feiertagen oder zu Aktionen wie dem Black Friday finden in der Regel immer Angebotsverkäufe statt. Unklar ist nur, ob das Wunschmodell involviert sein wird oder ob der Rabatt tatsächlich groß genug ist, um den Kauf leichter zu machen.

Angebote sind oft auch an Bedingungen geknüpft, wie den gemeinsamen Kauf mit anderen Geräten oder Handytarifen. Deshalb solltet Ihr hier immer das Kleingedruckte lesen.

Pro & Contra

Pro: reduzierter Kaufpreis

Contra: unplanbar, evtl. keine freie Modellauswahl, evtl. an Konditionen gebunden, evtl. schnell vergriffen

Refurbished-Handys

Viele Services bieten den Verkauf von gebrauchter Technik an. Ihr könnt selbst Altgeräte dorthin verkaufen. Sie werden nach dem Eingang einer Prüfung unterzogen und anhand ihres Zustands wird Geld ausgezahlt. Als Käufer könnt Ihr nach dem Wunschprodukt suchen. Ist es vorhanden, wird angezeigt, wie der Zustand ist und wie viel es je nach Qualität noch kostet.

Auswahl

Die Auswahl der Refurbished-Produkte ist immer davon abhängig, was Menschen gerade verkauft haben. Deshalb findet Ihr nur unter Umständen genau das Modell – in der richtigen Farbe, mit dem richtigen Speicherplatz und je nach Bedürfnis ohne Kratzer – das Ihr haben möchtet.

Umstände

Der Kauf von wieder aufgewerteten Geräten kann sich lohnen. Die durchgeführten Tests sollen versichern, dass das Gerät auch wirklich die versprochene Qualität hat. Unter anderem wurden aber auch schon Erfahrungen gemacht, bei denen ein Gerät gekauft wurde und beim Rückverkauf an den Dienstleister Schäden festgestellt wurden, die beim ersten Verkauf nicht angegeben waren. Deswegen könnt Ihr nicht sicher sein, ob das Gerät wirklich so gut funktioniert wie ein ‚fast neues‘ iPhone. Mit einem neuen Gerät kann ein Gebrauchtes nicht mithalten.

Pro & Contra

Pro: preisgünstig

Contra: Vornutzung macht sich evtl. bemerkbar; keine Garantie des tatsächlichen Zustands.

Empfehlung: Ratenkauf

Neben Angeboten und Refurbished-Produkten ist der Ratenkauf der einzig wirklich planbare Verkaufsweg. Nur hier kriegt Ihr genau das, was Ihr möchtet und könnt Euch sicher sein, dass das System keine Gebrauchsspuren von Vorbesitzern aufweist, die es eventuell langsamer und störanfällig machen. Durch die Raten macht Ihr den Kauf der aktuellen Handy-Modelle besser „portionierbar“ und deshalb seid Ihr immer auf dem neuesten Stand, ohne direkt bis zu vierstellige Summen auf den Tisch legen zu müssen. Die Zinsen sind dabei oft verkraftbare Zuzahlungen.

Fotos: pexels (1) und (2), (3)
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.