Anzeige

Vodafone drängt der Katze einer Kundin Mobilfunkvertrag auf

    4

Dass auch Katzen telefonieren wollen, wussten wir bislang nicht.

Unser Redaktionskater Ori scheint eher etwas gegen das Telefonieren zu haben. Dann bekommt er nämlich keine Aufmerksamkeit oder Leckereien. Anders war es offenbar bei einer Vodafone-Kundin im Jahr 2019.

Unrechtmäßger Kater-Vertrag abgeschlossen

Sie sprach mit einer Vertreterin der Firma am Telefon über ihren Kater, wollte aber keinen Vertrag abschließen. Dennoch geschah das – unter dem Namen des Vierbeiners, Gysmo.

Erst nach vielen Beschwerden und Mithilfe der Verbraucherschutzzentrale wurde der Vertrag der Frau bzw. ihres Tiers gekündigt und das bis dahin von ihrem Konto abgebuchte Geld erstattet.

Vodafone gab außerdem zu Protokoll, die betrügerische Vertreterin gefeuert zu haben. Ob der Kater seither mehr chattet als vorher – jetzt wo sein Anschluss weg ist –, ist leider nicht bekannt…

via Verbraucherzentrale Bremen/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.