Anzeige

Spatial Audio: Beatles-Produzent mit bisherigen Ergebnissen unzufrieden

    1

Auch einige Beatles-Alben sind mit Spatial Audio bei Apple Music vertreten.

Der Produzent Giles Martin ist allerdings mit dem Mix von „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ nicht zufrieden, wie er Rolling Stone erklärte. Er will noch einmal einen neuen vornehmen.

Nicht von Beginn an für Spatial Audio optimiert

Ein Hauptproblem läge darin, dass der Sound mit Dolby Atmos auf die Nutzung in Kinosälen angedacht war, nicht mit (Apple-)Kopfhörern. Für solche müssten einige Änderungen vorgenommen werden, so Martin.

Wörtlich sagte er:

Sgt. Pepper’s, wie es gerade präsentiert wird, werde ich tatsächlich ändern. Es klingt für mich nicht ganz richtig. Es ist gerade in Apple Music erhältlich. Aber ich werde es ersetzen. Der Sound ist gut. Aber er ist nicht perfekt. Sgt. Pepper’s war, glaube ich, das erste Album, das jemals in Dolby Atmos gemischt wurde. Und das haben wir für eine Theatervorstellung gemacht. Mir gefiel die Idee, dass die Beatles die ersten waren, die etwas machten. Es ist cool, dass sie immer noch die Ersten sein können, die etwas tun.

Wann der „Remix“ erscheinen wird, ist noch unklar. Martin sieht Spatial Audio aber in jedem Fall als spannende Technologie an. Hersteller werden ihren Umgang mit ihr noch weiter verbessern, prophezeit er im Interview.

via Appleinsider/Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.