Anzeige

Corona im Büro: Apple fragt Impfstatus von Mitarbeitern ab

    1

Apple will bald Mitarbeiter wieder in die US-Büros bringen.

Aktuell ist Oktober als Termin angepeilt. Zudem fragte sich die Chefetage rund um Tim Cook zuletzt, ob eine Impfpflicht für Mitarbeiter vor Ort eingeführt werden sollte.

Impfstatus-Abfrage gegen die Ausbreitung

Diesbezüglich hat man sich offenbar für etwas anderes entschieden. An bestimmten Stellen des Campus fragt Apple laut internen Infos jetzt wohl den Impfstatus der Mitarbeiter ab. So soll die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden.

Verpflichtet, ihren Status zu teilen, sind die Mitarbeiter dabei nicht. Allerdings könnten zusätzliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen für solche anfallen, weil sie von Seiten Apples dann als „nicht geimpft“ eingestuft werden.

via Zoe Schiffer/Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.