Anzeige

Wie in Musik baden: Das neue 3D-Audio auf Apple Music

    6

Die neue 3D-Musik mit Dolby-Atmos-Technik, die bei Apple „Spatial Audio“ heißt, klingt wirklich spektakulär.

Bei Songs wie „Save your tears“ von Ariana Grande oder „Blinding Lights“ von The Weeknd ist unser erster Eindruck via AirPods Max: Der Rundum-Sound hüllt den Zuhörer regelrecht ein. Es fühlt sich beinahe so an, in Musik zu baden. So muss das damals beim Sprung von Mono zu Stereo gewesen sein.

Apples Service-Chef Eddy Cue hat einen anderen Vergleich parat. Er meint, der Effekt sei ähnlich verblüffend „wie damals bei den ersten HD-Fernsehbildern“.

Spatial Audio und das deutlich weniger aufregende verlustfreie Lossless-Musikformat sind ab sofort ohne Mehrpreis für alle Abonnenten von Apple Music (ab 9,99 Euro im Monat) verfügbar.

Voraussetzung ist das gerade erschienene Update auf iOS/iPadOS 14.6 – und AirPods, AirPods Pro oder AirPods Max von Apple. Demnächst funktioniert die neue Klangwolke auch für Android-Nutzer mit Apple Music und AirPods.

Zum Start sind laut Apple Tausende von Songs mit Spatial Audio verfügbar, mit Stars von Lady Gaga über Taylor Swift bis Billie Eilish. Apple Music bietet dabei eigene Playlists, unter anderem für Hits, für Rock oder auch Klassik.

Wer Probehören will, checkt nach der Aktualisierung auf iOS/iPadOS 14.6, ob Dolby Atmos in den Einstellungen -> Musik Eures Gerätes als „Immer eingeschaltet“ aktiviert ist.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.