Anzeige

Nerviger iCloud Kalender-Spam: Zwei Workarounds

    3

Kalender-Spam über iCloud nimmt in den letzten Wochen immer mehr zu.

Ungewollte Kalender-Einladungen, Anfragen für Kalender-Abos oder Events und andere iCloud-bezogene Spam-Versuche nerven User als Popup konstant.

Weitere Spam-Versuche und Malware-Gefahr

Durch die Interaktion mit der Einladung wissen Angreifer, dass die jeweilige iCloud-Adresse aktiv genutzt wird. Weitere Spam-Versuche sind die Folge. Die Verteilung von Malware kann nicht ausgeschlossen werden.

Apples Lösung, vor kurzem per Video verteilt, dringt aber nicht bis zu dem eigentlichen Problem vor. Der Clip erklärt nur die Option zum Abbestellen ungewollter Kalender-Abonnements. Kein Wort dazu, wie sich Kalender-Spam von vornherein verhindern lässt…

Zwei Workarounds gegen den Kalender-Spam

Es gibt allerdings zwei praktikable Workarounds, die das Problem auch nur teilweise lösen.

Weg 1: Verschiebt die Spam-Einladung in anderen Kalender! Legt dazu einen Extra- „Wegwerf“-Kalender an. Die Spam-Events werden dorthin verschoben und der neue Kalender muss dann von Euch gelöscht werden. Der Haken: Bei jedem neuen Kalender-Spam muss der Workaround wiederholt werden.

Weg 2: Stellt die Einladungshinweise von In-App auf Mail um! So vermeidet Ihr das Auflaufen von nervigen Einladungshinweise in der Kalender-App.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.