Anzeige

iOS 15 und macOS Monterey: Warum das neue Safari bisher enttäuscht

    0

Apples neues Safari-Design wurde bereits von meinem Kollegen Michael argwöhnisch betrachtet.

Für seine erste Einschätzung für Safari unter iOS 15 bzw. macOS Monterey bekam er deutliche Zustimmung:

„Das neue Safari: Noch bin ich nicht tief in die Neuerungen von Safari unter iOS 15 eingetaucht. Aber das was ich bisher gesehen, finde ich in Sachen Menüführung wirr. Mag sein, dass ich mit der Zeit an das neue Menü gewöhne. Doch das wird dauern, fürchte ich.“

Design wird inkonsistenter

Mit dem Update präsentiert Apple generell einen neuen Look. Dieser ist nicht so konsistent wie bisher. Wir finden uns definitiv nicht mehr so gut zurecht finden wie bisher.

Viele der Neuerungen benötigen Umgewöhnung. Das bisherige Look and Feel hat sich seit Jahren kaum geändert und die meisten Nutzer beherrschen den Umgang mit der App. Da kommt eine komplett neue Menüführung vielleicht nicht gerade recht…

Kritisch sehen wir auch die schwebende Sucheingabe am unteren Bildschirmrand des iPhones. Das erlaubt zwar eine einfache Suche, aber wenn Ihr sie nicht ausblendet, rückt sie plötzlich oben.

Auf dem Mac fehlt die Fixierung der Adressleiste und die auf der Keynote groß hervorgehobene Tab-Gruppen-Funktion lässt sich erst in mehreren recht undurchsichtigen Schritten aktivieren.

Eure ersten Erfahrungen mit dem neuen Safari-Browser in der Beta?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.