Anzeige

MagSafe: US-Gesundheitsbehörde sieht kein Risiko durch das iPhone 12 für Herzschrittmacher

    0

Hat die MagSafe-Technologie im iPhone 12 negative Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit von Herzschrittmachern?

Apple hat das in einem Support-Dokuments diskutiert und bereits Tipps gegeben. Jetzt hat sich auch die US-Gesundheitsbehörde FDA eingeschaltet und mit der Frage beschäftigt, ob das iPhone 12 ein potenzielles Risiko für Patienten mit Herzschrittmacher darstelle:

In einer Stellungnahme schreibt die Behörde, dass Smartphones, Smartwatches und andere mit Magneten bestückte Geräte medizinische Geräte beeinflussen können. Die Gefahr für Patienten sei jedoch gering. Der FDA sei bisher kein einziger Problem-Fall bekannt.

Die Ratschläge der FDA

  • Smartphones und Smartwatches mit einem Abstand von mindestens 15 cm zum Implantat betreiben
  • Smartphones und ähnliche Geräte nicht in Taschen über dem Implantat aufbewahren
  • Bei Fragen zu den möglichen Auswirkungen von Magneten in Smartphones o.ä. einen Arzt befragen
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.