Anzeige

Apple vor Gericht: Epic „will, dass wir wie Android werden“

    0

In Kalifornien hat der Prozess zwischen Apple und Epic Games begonnen.

Beide Firmen haben dazu Eröffnungsstatements abgegeben. Apple wird von der Anwältin Karen Dunn vertreten, die Epic in ihren Anmerkungen zum Prozess scharf kritisierte.

Apple soll „wie Android“ werden

„Epic will, dass wir wie Android sind, aber wir wollen das nicht. Und auch unsere Kunden nicht“, sagte Dunn. Damit meint sie die Möglichkeit, unter Android auch Apps installieren zu können, die nicht im Google Play Store sind.

Epic selbst kritisierte wiederum den App Store als ein Monopol. Als Belege wurden Mails von Steve Jobs, Phil Schiller und anderen Apple-Bossen zitiert. Auch Epic-CEO Tim Sweeney gab schon ein Statement ab.

Der Prozess, der aufgrund des Ausschlusses von Fortnite aus dem App Store losgetreten wurde, wird mindestens drei Wochen bis zu einem ersten Ergebnis dauern. In dieser Zeit soll auch Tim Cook vor dem Gericht Rede und Antwort stehen.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.