Anzeige

Apple Lossless: Das neue Angebot im Überblick

    14

Apple hat gestern die Apple Music Funktion „Apple Lossless“ angekündigt.

Viele von Euch haben diesbezüglich sicher noch offene Fragen. Wir versuchen sie in diesem Überblick zu klären.

Kostenlos für alle Apple Music Abonnenten

Zunächst einmal: Apple Lossless ist kein neuer Dienst. Es ist ein kostenloses Feature für alle Abonnenten von Apple Music, das ihnen hochwertigeres Audiostreaming bietet.

Möglich wird dies durch sogenannte Lossless-Codecs. Sie komprimieren die originalen Audiodaten der Musik nicht, die Ihr über Apple Music hört. So ähneln sie mehr der Aufnahmen, die die KünstlerInnen getätigt haben. Dabei gibt es mehrere Abstufungen.

Mehrere Qualitätsstufen verfügbar

Die erste Stufe ist Musik in CD-Qualität: 16 bit bei einer Samplerate von 44,1 kHz. Die zweite ist besser als CD-Qualität und liegt bei 24 bit und einer Samplerate von 48 kHz. Dann gibt es noch Hi-Res Lossless mit 24 bit bei 192 kHz. Dies ist aber nur mit hochwertigen externen Digital-Analog-Wandlern erreichbar, die Ihr hinter Euer Apple Music Gerät hängt.

Diese Codecs sind auch der Grund, weshalb die Apple AirPods (Pro/Max) und auch viele andere Bluetooth-Kopfhörer Apple Lossless nicht unterstützen. Sie können nur Standard-AAC-Dateien wandeln und wiedergeben.

Mit kabelgebundenen Kopfhörern (etwa via Lightning-Adapter) funktioniert Apple Lossless häufiger, wenn auch natürlich „nur“ in den ersten beiden Qualitätsstufen. Die AirPods Max können aber auch kabelgebunden keine Lossless-Daten konvertieren.

Erst mit iOS 14.6 aktiv

Um den Service zu nutzen, braucht Ihr das bald erscheinende iOS 14.6. Vorher steht Apple Lossless noch nicht bereit. In dem System stellt Ihr dann die Musikqualität unter Einstellungen > Musik > Audioqualität ein.

Zum Start von Apple Lossless sind knapp 20 Millionen Songs von Apple Music in hochwertiger Qualität verfügbar. Alle 75 Millionen Songs sollen bis Ende 2021 bereitstehen.

Auch besserer Stereo-Sound kommt

Ebenfalls neu dabei sind auch Dolby Atmos und Spatial Audio. Die Technologien werden ebenfalls ab Juni bessere Stereoqualität liefern. Viele, aber nicht alle Kopfhörer und Lautsprechersysteme werden davon profitieren.

Soweit bis hierher. Habt Ihr noch weitere Fragen zu Apple Lossless? Stellt sie gern in den Kommentaren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.