Anzeige

USA: Apple investiert 430 Mio. US-Dollar, schafft 20.000 Jobs

    1

Apple hat einen neuen Investitionsplan in den USA bekanntgegeben.

Insgesamt 430 Millionen US-Dollar will das Unternehmen in die heimische Wirtschaft investieren. Dadurch sollen in den kommenden fünf Jahren knapp 20.000 Jobs geschaffen werden.

Erweiterung bisheriger Investitionspläne

Dies stellt eine Erweiterung des 2018 angekündigten Fünfjahresplans Apples dar. Damals wurde sich zum Ziel gesetzt, in fünf Jahren 350 Millionen US-Dollar locker zu machen.

Profitieren sollen von den neuen Geldern Entwicklungen im Silizium-Bereich sowie der 5G-Ausbau in den Staaten. Zudem wird im Bundesstaat North Carolina ein neuer Campus aufgebaut werden.

Der Betrag umfasst aber auch Investitionen in US-Zulieferer, lokale Datenzentren und andere Dinge. In dem Rahmen betont Apple auch, dass die Firma der größte Steuerzahler des Landes ist.

CEO Cook zeigt sich begeistert

Tim Cook kommentiert den wirtschaftlichen Plan wie folgt:

In dieser Zeit der wirtschaftlichen Erholung und des Wiederaufbaus verdoppelt Apple sein Engagement für Innovation und Fertigung in den USA mit einer Generationsinvestition, die Gemeinden in allen 50 Bundesstaaten erreicht. Wir schaffen Arbeitsplätze in hochmodernen Bereichen – von 5G über Siliziumtechnik bis hin zu künstlicher Intelligenz – und investieren in die nächste Generation innovativer neuer Unternehmen und in all unsere Arbeit, um auf eine grünere und gerechtere Zukunft hinzuarbeiten.

Alle weiteren Informationen finden sich auf Englisch hier bei Apple.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.