Anzeige

SMS-Spam: Bundesregierung warnt vor Betrugsmasche

    3

Aktuell warnt die Bundesregierung vor einer großen Spam-SMS-Welle.

Schon seit einigen Wochen verschicken Betrüger angebliche Paket-Benachrichtigungen per Kurznachricht an wahllose Telefonnummern. In diesen befindet sich ein Link zu einer Fake-Website. Dort werden Opfer aufgefordert, private Daten anzugeben.

Datenklau mit Fake-Websites

Wer eine Paket-SMS bekommt, sollte also aktuell besonders vorsichtig sein. Meist lässt sich schon am URL der Website erkennen, ob es sich um einen namhaften Anbieter oder eine Fake-Seite handelt. Vergleicht sie im Zweifelsfall mit der Domain des jeweiligen Versandanbieters.

Aufforderung zum Malware-Download

Manchmal sollen Opfer laut den Nachrichten auch Apps angeblicher Paketdienste installieren, bei denen es sich in Wahrheit allerdings um Malware handelt. Am besten ignoriert Ihr solche SMS einfach und warnt gegebenenfalls Bekannte noch vor der Betrugsmasche.

via Bundesregierung / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.