Anzeige

iOS 14.5: App-Tracking-Regeln am 26. April für alle Entwickler Pflicht

    4

Ab nächster Woche müssen sich alle Entwickler an Apples neue ATT-Regeln halten.

Mit iOS 14.5, das als RC vorliegt, führt Apple neue Maßnahmen gegen Werbetracking ein. Sie werden zum 26. April auch für alle Entwickler bindend.

Auch iOS 14 SDK ab Montag Pflicht

Updates von Apps müssen Informationen über ihre Tracking-Maßnahmen liefern und, falls sie eine IDFA-Werbe-ID nutzen, ihre User darüber informieren. Zudem müssen alle neuen und aktualisierten Apps mit dem iOS 14 SDK gebaut sein.

Darüber informiert Apple alle Entwickler:

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von iOS 14.5, iPadOS 14.5 und tvOS 14.5 müssen alle Apps das AppTrackingTransparency-Framework verwenden, um die Erlaubnis des Benutzers anzufordern, sie zu verfolgen oder auf die Werbekennung ihres Geräts zuzugreifen. Sofern Sie vom Benutzer nicht die Erlaubnis erhalten, die Nachverfolgung zu aktivieren, besteht der Werbekennungswert des Geräts ausschließlich aus Nullen, und Sie können diese möglicherweise nicht nachverfolgen.

Wenn Sie Ihre App zur Überprüfung einreichen, muss jede andere Form der Nachverfolgung – beispielsweise nach Name oder E-Mail-Adresse – im Abschnitt „App Store“ -Datenschutzinformationen der Produktseite deklariert und nur ausgeführt werden, wenn die Berechtigung über AppTrackingTransparency erteilt wurde. Sie müssen auch eine Zweckzeichenfolge in die Systemaufforderung einfügen, um zu erklären, warum Sie den Benutzer gemäß der Überprüfungsrichtlinie 5.1.2 (i) für „App Store“ verfolgen möchten. Diese Anforderungen gelten für alle Apps ab dem 26. April 2021.

Es ist davon auszugehen, dass iOS 14.5 auch um den 26. April offiziell erscheint. Wir informieren Euch dann noch einmal gesondert.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.