Anzeige

Im iTopnews-Test: Amazfit GTS 2e Smartwatch für nur 113 Euro

    0

Wir haben uns die Amazfit GTS 2e Smartwatch genauer angesehen.

Muss es immer die Apple Watch sein? Wir bei iTopnews beantworten die Frage mit einem klaren „Ja“. Sind aber auch offen für die Konkurrenz. Amazfit hat uns für einen Test ein Modell der Amazfit-GTS 2e-Reihe zukommen lassen.

Nach drei Wochen mit der Uhr gibt es nun ein Fazit von mir.

Die günstige Smartwatch kostet nur 113 Euro und setzt auf ein 1,65″-Display, Herzfrequenz-Messer und einer Reihe von Sensoren. Die Uhr kann mit iOS und Android genutzt werden.

Die Einrichtung hat einfach und problemlos funktioniert. App herunterladen, QR-Code auf der Uhr scannen und fertig. In der Anwendung gibt es dann eine Übersicht der gemessenen Gesundheits-Daten. Außerdem kann die Uhr verwaltet werden. Das bedeutet: Infos ansehen, Einstellungen ändern und mehr.

Gelungen: In der App präsentiert Amazfit einen Ziffernblatt-Store. Über diesen könnt Ihr Euch kostenlose neue Ziffernblätter für die Uhr herunterladen.

Ziffernblatt-Store, aber kein App-Store

Einen App Store gibt es nicht. Die Uhr kommt mit einer Reihe kleiner Fitness-Tools und Widgets. Mehr Anwendungen können aktuell nicht installiert werden. Das hat mich persönlich nicht gestört. Ich habe die Uhr primär „passiv“ genutzt – zum Empfangen von Benachrichtigungen, zum Protokollieren des Schlafs und zum Ablesen der Uhrzeit.

Hier hat mich die Akkulaufzeit beeindruckt. Ich bin fast 2 Wochen durchgekommen, bis ich die Uhr wieder laden musste.

Das Interface der Uhr ist einfach verwendbar und läuft sehr flüssig. Das Scrollen, Wischen und Wechseln zwischen den Seiten funktioniert schnell und gut. Zur Seite wischen scrollt durch eine Reihe von Widgets – Wetter, Musiksteuerung, Aktivitätsziele und mehr. Die Anzeige kann nach Belieben angepasst werden.

GPS für Sport-Aufzeichnungen verfügbar

Auf der Uhr ist auch GPS verbaut. Dieses wird bei der Aufzeichnung von Sport-Aktivitäten eingeschaltet. Die Macher liefern 90 vorgefertigte Sport-Modi für Laufen, Schwimmen, Klettern und viele weitere Aktivitäten. Apropos Schwimmen: Amazfit wirbt mit 5 ATM wasserdicht ist.

Für den günstigen Preis bietet die Uhr viele Sensoren, gute Features und eine solide Verarbeitung. Der fehlende App-Support könnte für manche ein Minuspunkt sein, doch das hängt stark von der Nutzung ab. Wer nach einer günstigen Smartwatch mit langer Akkulaufzeit und Sport-Aufzeichnungen sucht, ist hier genau richtig.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.