Anzeige

AirDrop: Privatsphäre-Problem kann Telefonnummer verraten

    3

AirDrop ist praktisch, um Dateien zwischen Apple-Geräten auszutauschen, hat jedoch ein Problem.

Sicherheitsforscher haben bereits Anfang 2019 entdeckt, dass sich über AirDrop Email-Adressen und Telefonnummern von Nutzern auslesen lassen. Sie haben es sofort an Apple gemeldet.

Problem bereits vor zwei Jahren entdeckt

Nach fast zwei Jahren hat der Konzern allerdings noch immer keinen Fix veröffentlicht.

Noch immer kein Fix von Apple

Sicherheitsforscher gehen davon aus, dass etwa 1,5 Milliarden Geräte anfällig für den Privatsphäre-Fehler sind.

Die übertragenen Daten sind zwar verschlüsselt, allerdings nur schwächer als nötig und möglich. Ein Angreifer muss nur mit einem WiFi-Fähigen Gerät in der Nähe des Opfers sitzen, um die Daten auslesen zu können. Apple sollte also dringend reagieren und Abhilfe schaffen…

via 9to5Mac / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.