Anzeige

Sport-Apps und Streaming: So plant Apple TV+ die Zukunft

    3

Wo genau liegt denn nun die Streaming-Zukunft großer Sportereignisse?

Über Jahrzehnte schienen die Übertragungen fest in der Hand von Fernsehsendern wie Sky und ARD zu sein. Die aktuelle Kündigungswelle bei Sky hat es in sich: Um fast eine Viertelmillion sank die Zahl der Abonnenten allein im zweiten Quartal 2020. Und trotz Corona-Lockdown und vermehrtem TV-Gucken auf dem heimischen Sofa fielen auch im dritten Quartal die Zahlen weiter.

DAZN macht Sport zum Mainstream

Das Medienumfeld hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Somit finden sich heutzutage Streaming-Services auf der Überholspur. Netflix und Amazon Prime haben das Serien- und Filmschauen revolutioniert und DAZN hat das Streamen auch im Sport in den Mainstream gebracht. Allerdings ist DAZN nicht allein in der Vorreiterrolle, denn auch Amazon Prime versucht seit einiger Zeit diesen Markt zu erobern. Auch Apple TV+ wirft seinen Hut in den Ring.

Amazon Prime

Live-Spiele sind ein großes Geschäft. Als Anbieter zahlt man da gerne schon einmal über eine Milliarde Euro für die entsprechenden Rechte. Dafür ist auch regelmäßig mit einem hohen Zuschauerschnitt zu rechnen. Millionen von Zuschauern werden im Mai auch das Finale der Bundesliga verfolgen. Bei Fußball-Wetten Tipps ist der FC Bayern München mit einer Quote von 1,05 der Favorit auf den diesjährigen Meistertitel.

Doch nicht nur Sky und DAZN zeigen die Bundesliga in dieser Saison. Amazon Prime strahlt nämlich auch alle Freitags-, Montags- und frühen Sonntagsspiele dank einer Kooperation mit Eurosport aus. Ab nächstes Jahr werden hier auch 16 Spiele der Champions League übertragen, darunter zwei K.o.-Spiele.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von UEFA Champions League (@championsleague)

Apple TV+

Auch Apple will jetzt mit seinem Streaming Service, Apple TV+, in das lukrative Geschäft einsteigen. Bisher lag der Fokus hier mehr auf TV-Serien, Filme und Dokumentationen, aber das könnte sich mit dem Erwerb von den Rechten der amerikanischen College-Football- und Basketball-Ligen ändern. Dabei will Apple den Markt revolutionieren. Dies hat natürlich in vielen Bereichen der Technik schon oft gut funktioniert, so hat Apple vor rund zwei Jahrzehnten bereits den Musik-Markt nachhaltig verändert.

Im Sport arbeitet man gerade daran, Sportfans vor langweiligen Spielen zu schützen und ihnen zu ermöglichen, Höhepunkte von Spielen live mitzuverfolgen. Das funktioniert mit Benachrichtigungen, durch welche Ihr als Sportfan erfahrt, wann es wahrscheinlich ist, dass ein Live-Spiel Unterhaltung bietet. Vor allem für Gelegenheitszuschauer wäre dies eine positive Entwicklung, da sie per Benachrichtigung erfahren würden, welches Spiel derzeit für Unterhaltung sorgt und bei welchen Partien sie aussetzen könnten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NCAA Football (@collegefootball)

Übertragungsrechte

Apple ist noch nicht dabei, für Rechte zu bieten. Ein Problem ist, dass diese im Sport oft nur für einzelne Wettbewerbe und Regionen verkauft werden, aber es ist realistisch, dass ab 2024 die ersten Sportereignisse verfügbar sein werden. Da das Benachrichtigungssystem derzeit vorrangig für American Football und Basketball getestet wird, ist die logische Konsequenz, dass mit diesen Sportarten der Startschuss gefällt wird.

Vor allem an den amerikanischen College-Ligen scheint es ein starkes Interesse zu haben. Sollte dies gut funktionieren, wäre eine Weiterentwicklung in die NFL und NBA möglich, was eine baldige Live-Übertragung von den NBA-Finals und des Superbowls möglich machen könnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FIFA World Cup (@fifaworldcup)

Fußball

Wann und wie ein Weltmeisterschaftsfinale auf Apple TV+ übertragen wird, steht noch in den Sternen. Apples neues System könnte jedoch im Fußball auch richtig gut ankommen. An den Wochenenden und auch bei internationalen Bewerben unter der Woche kommt es oft zu Überschneidungen von Topspielen. Derzeit wird das mit Konferenzen und unterschiedlichen Anstoßzeiten gelöst. Letzteres führt oft zu Unmut unter Fans, da so Fußballspiele zu unfreundlichen Spielzeiten, wie z. B. Freitag- und Montagabend stattfinden.

Mit der Einführung von Benachrichtigungen könnten so wieder mehr Samstagsspiele stattfinden, während der Fußballfan zu Hause durch die Apple-Benachrichtigungen erfährt, welches Spiel derzeit besonders unterhaltsam ist. Auch bei Europa- und Weltmeisterschaften könnte dieses System in der Gruppenphase für mehr Unterhaltung für die Zuschauer und entspanntere Terminpläne für die Spieler sorgen.

Fazit

Das Streamen von Sport-Ereignissen ist gerade dabei den Sport in das moderne Zeitalter des Fernsehens zu bringen. Apple arbeitet (mit) daran, diese Übertragungen noch weiter zu revolutionieren. Besonders für Gelegenheitszuschauer und Fans ohne wirkliche Vereinsbindung könnte dies ein positiver Trend sein. Anstatt monotone Übertragungen zu verfolgen und dabei interessantere Spiele zu verpassen, würden sie mit dem neuen System per Benachrichtigung sofort wissen, wo sie zu jedem Zeitpunkt am meisten unterhalten werden können.

Sollten in Zukunft große Ereignisse wie z. B. der Superbowl oder das WM-Finale übertragen werden, würde dies auch ohne Benachrichtigungssystem für eine Rekordzahl an Zuschauern bei Apple TV+ sorgen…

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.