Anzeige

Telegram: Bug löscht selbstzerstörende Inhalte unter macOS nicht

    0

Im beliebten Messenger Telegram hat sich unter macOS ein Bug eingeschlichen.

Ein Feature des Dienstes ist es, Fotos und Videos mit einem Selbstzerstörungs-Timer zu versehen. Nachdem die Medien geöffnet werden, beginnt der Countdown und am Ende werden sie gelöscht.

Nicht immer gelöscht

Unter macOS scheint das allerdings nicht immer zu funktionieren. In den sogenannten geheimen Chats soll alles funktioniert haben. In den normalen Chats blieben die Daten allerdings erhalten.

PIN im Klartext gespeichert

Ebenfalls problematisch: Der lokale PIN-Code zum Öffnen der Mac-App wird im Klartext abgespeichert. Somit ist er einfach auslesbar und die Sperre umgehbar.

Telegram Messenger
Soziale Netze
universal
(8345)
169 MB
Gratis
via inputzero
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.