Anzeige

M1-Macs: Bug sorgt für rasche SSD-Abnutzung

    1

Nutzer von M1-Macs berichten aktuell über eine gefährliche SSD-Abnutzung.

Flash-basierte Speicher wie SSDs können nur eine beschränkte Anzahl von Schreib-Zyklen überstehen. Danach können sie die Daten nicht mehr halten und sie gehen kaputt.

SSD extrem schnell abgenutzt

Bei M1-basierten Macs zeigt sich aktuell ein Problem mit der SSD-Beschreibung. In der kurzen Zeit seit dem Verkaufsstart sind die Speichermedien bereits teilweise zu mehr als 10 Prozent abgenutzt.

SSD nicht austauschbar

Die in den M1-Macs verbaute SSD kann nicht ausgetauscht werden. Sobald diese ausfällt, wird das ganze Gerät zu einem komplizierten Service-Fall.

Unklar ist, ob der Grund dafür in den M1-Macs selbst oder in macOS zu finden ist. Für letzteres spricht, dass solch  hohe Angaben gelegentlich auch bei Intel-Macs auftreten.

Von Apple ist aktuell noch keine Stellungnahme dazu bekannt.

Die neuen Geräte mit M1-Chip

Fotos: Apple; iFixit
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.