Anzeige

Apple TV+: Netflix-Gründer schießt gegen den Streamingdienst

    3

Einer der Gründer von Netflix moniert den mangelnden Erfolg von Apple TV+.

Der Ex-CEO des Marktführers, Marc Randolph, sagt in einem neuen Interview, dass Apple „keine Entschuldigung“ dafür habe, seit dem Start von Apple TV+ nur 3 Prozent des US-Markts erobert zu haben.

Kein Konkurrent für Disney+ und Co.

Mit dieser Zahl liegt Apple TV+ deutlich hinter dem fast gleichzeitig gestarteten Dienst Disney+. Dieser hat bis heute rund 94,9 Millionen Abonnenten gesammelt, deutlich mehr als das Angebot aus Cupertino.

Apple hatte zuletzt die Gratis-Perioden für Gerätekäufer erweitert – iTopnews.de berichtete. Auch das sieht Randolph als eine falsche Entscheidung an. Apple solle weniger „Giveaways“ starten, sondern noch intensiver in eigene Inhalte investieren.

Neuer Kurs nötig

Nur so könnte Apple seinen Kunden Gründe geben, weiter dem Dienst treu zu bleiben und kostenpflichtige Abos abzuschließen. Die Firma sollte schnell diesen Kurs einschlagen, bevor die Gratis-Abos auslaufen.

Das ganze Interview mit Marc Rudolph lest Ihr hier bei Yahoo Finance.

Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.