Anzeige

Neue Regeln für Drohnen-Besitzer

    0

Kamera-Drohnen werden immer beliebter und nun auch strenger reglementiert.

Die Guidelines, die ab 2021 gelten, wurden bereits Ende Mai 2019 beschlossen. Dort werden drei Arten von Drohnen definiert: Offene, Spezielle und Zulassungspflichtige.

Drei Kategorien für Drohnen

In erstere Kategorie fallen leichte Geräte (unter 25 Kilo), die nur in Sichtweite geflogen werden und keine gefährlichen Gegenstände laden oder abwerfen dürfen. Zur zweiten Kategorie gehören alle schwereren Drohnen oder welche, die außer Sichtweite fliegen.

Registrierungspflicht und Führerschein

Alle Drohnen mit einer Kamera (außer Spielzeuge) und ab 250 Gramm müssen registriert werden. Außerdem gibt es einen Drohnen-Führerschein, der von Betreibern ausgewählter Drohnen absolviert werden muss.

Welche Regeln im Detail für Euch gelten, sofern Ihr eine oder mehrere Drohnen besitzt, könnt Ihr auf einer Sonderseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur einsehen:

Die besten Drohnen

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.