Anzeige

Lockdown: 15 km Radius in Google Maps einzeichnen – so geht’s

    2

Die Lockdown-Maßnahmen wurden von der Bundesregierung bis 31. Januar noch einmal verschärft.

Neu: der Bewegungsradius von 15 Kilometern um den Wohnort. Er betrifft Corona-Hotspots bzw. Kreise, in denen innerhalb von 7 Tagen mehr als 200 Menschen pro 100.000 Einwohner neu infiziert sind.

Wo enden die 15 km? Mit Google Maps könnt Ihr Euren persönlichen Radius auf der Karte einzeichnen und es herausfinden.

So funktioniert es im Browser

Zunächst ruft Ihr im Browser Calcmaps auf. Klickt dann auf die Option „Radius auf Karte messen“. Danach gebt Ihr Eure Adresse in die Suche ein (oder Ihr zoomt Euch zu dem gewünschten Ort).

Klickt anschließend auf „Zeichne einen Kreis“ und zieht mit Eurer Maus einen Radius um den ausgewählten Ort.

Danach steuert Ihr „Radius KM“ aus und wählt hier 15 Kilometer. Über „Kreis bearbeiten“ könnt Ihr das Zentrum (wenn nötig) anpassen.

So funktioniert es auf iPhone und iPad

Ladet zunächst die App Radius auf Karte (gratis). Wählt den Ort aus und zeichnet den Radius. Er kannn gespeichert und dann jederzeit wieder aufgerufen werden. Auch das Teilen an Freunde ist möglich.

Radius auf Karte
Produktivität
universal
(10)
9.4 MB
Gratis
Radius auf Karte-Vollversion
Dienstprogramme
universal
(2)
6.1 MB
5,49 €

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.