Anzeige

Bonus-Zahlungen für Apple-Manager jetzt abhängig von sozialen Zielen

    1

Apple legt künftig noch mehr Wert auf ökologische und soziale Ziele.

Die Bonus-Zahlungen der Chef-Etage um CEO Tim Cook werden ab 2021 nach einem speziellen neuen System berechnet – auf Grundlage der Ziele der Führungskräfte. Spiegeln sich ökologische und soziale Ziele im Konzernabschluss wider, können die Boni künftig um 10 Prozent erhöht werden. Werden diese Ziele verfehlt, verringern sich Bonus-Zahlungen um 10 Prozent.

Das sind die Boni-Ziele

Das System, gegenüber der US-Börsenaufsicht bekanntgegeben, analysiert zur Berechnung die Umsetzung in Bereichen wie Privatsphäreschutz, Barrierefreiheit, Lieferketten-Verantwortung, Umweltschutz, Inklusion und Diversität.

Apple verspricht sich von der neuen Systematik der Boni-Berechnung eine wertebasierte Führung. Diese sei genauso wichtig wie Umsatz, Gewinn und Aktienkurs.

10,7 Mio. Dollar Boni für Tim Cook in 2020

Tim Cook hatte 2020 mehr als 14 Millionen Dollar verdient hat. Sein Grund-Gehalt liegt bei 3 Millionen Dollar. Weitere 10,7 Millionen Dollar wurden als „Boni für gute Leistungen“ ausgezahlt. Zusätzlich erhielt Cook fast eine Million Dollar aus nicht näher genannten Gründen. Weitere 115.385 Dollar zahlte Apple an Cook für einen nicht genommenen Urlaub.

So kommt der CEO insgesamt für 2020 auf drei Millionen Dollar mehr als in 2019, aber auf 900.000 Dollar weniger als in 2018.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.