Anzeige

Apple TV+ droht ein Verbot in Europa

    8

Wegen einer gesetzlichen Quote ist die Existenz von Apple TV+ in Europa in Gefahr.

So langsam werden die Folgen einer Gesetzesentscheidung deutlich, die die EU im April auf den Weg gebracht hatte. Dabei handelt es sich um eine europaspezifische Filmquote bei Streaming-Anbietern wie Netflix und Apple TV+.

30 % der Produktionen sollen europäisch sein

Demnach müssten 30 Prozent der Produktionen in Europa hergestellt werden. Hinsichtlich der Umsetzung nahm nun die irische Kulturministerin Catherine Martin speziell Apple TV+ ins Visier.

Nur wenige der dort vertretenen Produktionen seien europäischer Herkunft. Es fehlen aktuell 17 Inhalte, damit die Quote erreicht werde. Als Berechnungsgrundlage wird die Anzahl der Titel herangezogen. Dabei werden einzelne Folgen einer Serie nicht als Titel gewertet, einzelne Staffeln hingegen schon

Apple müsse nachbessern, um einem Verbot des Dienstes in Europa zu entgehen. Apple hat auf Martins Kritik noch nicht offiziell reagiert. Die gleiche Quote gilt auch für Netflix, wobei sich die EU einig zeigt, dass Netflix aktuell bereits die 30-Prozent-Quote erfülle, Disney+ aber (auch) nicht…

Foto: Gronau/iTopnews.de
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.