Anzeige

Weißrussland: Apple fordert Sperrung regierungskritischer Telegram-Chat-Gruppen

    44

Apple hat Telegram kontaktiert. Das Anliegen: die Sperrung mehrerer Chat-Gruppen aus Weißrussland.

In Weißrussland gehen Hunderttausende seit Wochen auf die Straße, um gegen den antidemokratischen Despoten Lukaschenko zu demonstrieren. Sie fordern Neuwahlen. Zur Koordinierung ihrer Proteste nutzen die Menschen u.a. Telegram.

Pavel Durov, der Gründer des Messengers, weist aktuell auf eine Aufforderung von Apple hin. Laut dem Konzern müssen drei regierungskritische Channels gesperrt werden.

Proteste gegen Regierung

Auf den Kanälen werden Daten von Regierungs-Mitarbeitern veröffentlicht. Dabei soll es sich primär um Polizisten oder Leute handeln, die Propaganda verbreiten.

Keine Schwarz-Weiß-Situation

Telegram-Gründer Durov schreibt, dass er die Situation nicht als Schwarz oder Weiß sehe. Er vermutet, dass die Kanäle unter iOS blockiert werden müssen. Auf anderen Plattformen sollen sie aber offen bleiben.

via Telegram / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.