Anzeige

Apple-Aktie: Morgan Stanley erhöht Prognose nach iPhone 12 Event

    0

Morgan Stanley spricht dem vorgestrigen Event positive Auswirkungen zu.

136 US-Dollar könnte die Aktie bald wert sein, so die Analystin Katy Huberty. Damit erhöhte sie ihre letzte Prognose und schrieb in einer zugehörigen Investorennotiz, dass Apple die Corona-Krise besser bewältige als von vielen bisher angenommen.

220 Mio. verkaufte iPhones in einem Jahr?

Weiterhin glaubt sie, dass Apple im kommenden Jahr 220 Millionen iPhones absetzt. Der höher bewertete Aktienkurs liegt darin begründet, dass Apple die Geräte 50 US-Dollar teurer machte als Huberty erwartete.

Sie äußerte sich außerdem zum HomePod mini. Der kleine und günstige Speaker könnte Apples Marktanteil um das 3,6-fache vergrößern und ihn über die 5-Prozent-Marke hieven. Dennoch glaubt sie wegen des Fehlens von Apps und besonders Spotify-Integration nicht an eine breite Annahme des Geräts.

via Appleinsider/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.