Anzeige

Alles zum neuen MagSafe-System für die iPhone 12 Modelle

    8

Auf dem Event hat Apple unter anderem auch das MagSafe-System vorgestellt.

Damit hat Apple einen von seinen Laptops bekannten Markennamen wiederbelebt. Im Rahmen des neuen iPhone 12 hat er auch was mit dem Laden zu tun, bedeutet aber noch einiges mehr…

MagSafe: Mehr als nur fürs Laden

Da heute die neuen iPhones aufgeschlagen sind, geben wir Euch noch mal den Überblick beim Thema MagSafe.

MagSafe ist jetzt ein Name für magnetisches Zubehör für das iPhone 12 im Allgemeinen. Hier findet Ihr die Liste aktueller Geräte von Apple selbst:

Sie funktionieren nur mit dem neuen iPhone 12, das dafür ein spezielles Magnetsystem verbaut bekommen hat. Es ermöglicht Ladepower von 15 W, mehr als Qi-Geräte, die mit dem iPhone bislang nur 7,5 W erreichen.

Drei Gadgets von Apple zum Start

An Apple-Zubehör gibt es drei Kategorien: Mag-Safe-Cases für 53,60 Euro, ein einzelnes Ladegerät für 43,85 Euro und ein magnetisches Wallet für die iPhone-Rückseite für 63,35 Euro. Sie können alle ab morgen bestellt werden.

Keine magnetischen Schäden an Kreditkarten

Mashable bemerkt in Bezug auf das Portemonnaie, dass Kreditkarten von seinem Magneten unberührt bleiben. Apple hat das Material gegen magnetische Energie abgesichert, sodass alle Karten sicher sind.

Ihr seht: MagSafe kann als Magnetanschluss für viele verschiedene Arten von (Lade-)Zubehör genutzt werden – und das auch von Drittanbietern. Pitaka etwa bestätigte bereits, dass seine iPhone 12 Cases mit MagSafe kompatibel sind. In Zukunft ist also mit einigen weiteren Gadgets für das System zu rechnen.

Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.