Anzeige

watchOS 7 Timer zum Händewaschen: Gut, aber nicht nachhaltig

    15

Apple-Watch-Besitzer bekommen mit watchOS 7 eine tolle Funktion von Apple geliefert.

In Coronazeiten eine sehr gute Sache (wenngleich Apple sagt, man habe die Idee schon vor Corona gehabt): Die neue Händewaschen-Funktion der Apple Watch. Wird das Wasser aufgedreht, startet der 20-Sekunden-Timer und informiert mittels Animation, dass die 20 Sekunden abgelaufen sind.

iTopnews-Leser Nim Ron hat uns kontaktiert. Auch er liebt diese neue Funktion. Gibt aber einen nicht unwichtigen Hinweis: Das Feature ist nicht nachhaltig und verbesserungswürdig.

Nim Ron schreibt:

„Es funktioniert wohl nur, wenn das Wasser läuft. Ich dachte, die Watch braucht nur das Geräusch beim Einseifen. Ich mache meine Hände kurz nass, benutze die Seife und dann wasche ich die Seife mit Wasser runter.

So wie das Feature aktuell implementiert ist, funktioniert es bei mir nicht. Countdown startet beim Nassmachen und bricht ab, sobald ich den Hahn zu mache, um meine Hände einzuseifen.

Sehe dann nur eine Hinweismeldung. Lasse das Wasser in der Regel nicht laufen, wenn ich es nicht brauche. Angesicht der Tatsache, dass Apple so viel Wert auf Nachhaltigkeit legt, ist das eher Wasserverschwendung.“

Wir haben es auch schon mehrfach probiert. Die Idee an sich gefällt uns hervorragend. Aber das Wasser 20 (sagen wir 15) Sekunden sinnlos laufen lassen zu müssen, um das Ende des Timers angezeigt zu bekommen?

Wenn man den nutzlosen Wasserverbrauch auf Millionen Apple-Watch-User hochrechnet: in der Tat überhaupt nicht nachhaltig…

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.